Freitag, 7. September 2018

Endlich wieder Katjas Lesewolke


Nach drei einhalb Monaten, die der Blog offline war, geht er heute endlich wieder online. In der Zeit habe ich mal mehr mal weniger viel an den Blog gedacht, aber im Hinterkopf war immer der Gedanke, mit dem Bloggen weiter zu machen.
Grund dafür war zum einen die DSGVO, da ich für die Umsetzung erst keine Zeit und dann keine Motivation hatte. Aber auch so war in den letzten Monaten einiges los, was sich jetzt langsam wieder legt.
Gerade aktuell ist der Wunsch zu Bloggen wieder riesig, obwohl ich erstmal für fast vier Wochen im Urlaub bin und es erst danach weiter geht. Wobei es hoffentlich im Laufe der nächsten Tage noch eine Rezension geben wird.

Trotzdem möchte ich an dieser Stelle auch mal ehrlich sein: Ich war und bin nicht immer ganz zufrieden. Nur Rezensionen erscheinen mir irgendwie langweilig, aber oft fehlen mir Ideen für kreative Posts.
Außerdem habe ich manchmal das Gefühl, mit dem Blog noch in einer anderen Zeit festzustecken. Dabei ist mein Ziel damals wie heute eigentlich das Gleiche:
Ich möchte weiterhin meine Meinung zu gelesenen Büchern mit euch teilen und euch damit vielleicht den ein oder anderen Buchtipp geben. Ich möchte auf tolle Backlist-Bücher genau so aufmerksam machen, wie auf Bestseller oder Neuerscheinungen, die es noch werden wollen.
Gleichzeitig sehe ich den Blog auch einfach für mich als Archiv meiner gelesenen Bücher und mag deshalb Lesestatistiken sehr gerne, auch wenn sie vielleicht nicht so häufig gelesen werden.
Und irgendwie möchte ich auch mehr bzw etwas anderes als bisher, ohne selbst so genau zu wissen, was es ist.
Vielleicht wird es neben den Büchern einfach auch mal andere Beiträge geben über Serien oder Brettspiele beispielsweise. Aber das werde ich einfach mal so offen lassen und gucken, was mir so für Ideen kommen. Der Schwerpunkt wird aber bei meinen geliebten Büchern bleiben.
Eines Tages könnte ich mir auch den Umzug auf Wordpress vorstellen, aber jetzt für den Anfang bleibe ich erstmal hier. Denn ohne Plan, was ich möchte, wird das sowieso schwierig.

Davon abgesehen stelle ich immer mehr mein Bewertungssystem in Frage. Brauche ich überhaupt eins? Viele sind mittlerweile von ihrem weg und schreiben nur noch Rezensionen. Kann oder sollte man ein Buch wirklich in eine Schublade stecken, indem man ihm eine Zahl verpasst? Oder ist es für mich doch irgendwie übersichtlicher und somit auch vergleichbarer?
Fünf Wolken ist normalerweise das gängige System. Aber ich merke, dass ich nicht die volle Bandbreite nutze. Ganz zu Anfang vergab ich mal 1 Wolke, aber die Zeiten sind vorbei. Denn mittlerweile breche ich genau diese Bücher ab und rezensiere sie auch nicht.
Außerdem fällt es mir oft schwer, ein Buch bei drei oder vier Wolken einzuordnen. Denn manchmal gibt es einfach was Dazwischen, aber halbe Wolken habe ich noch nie vergeben und möchte ich eigentlich auch nicht.
Für den Moment werde ich es erstmal dabei belassen und mir überlegen, ob ich die Bewertung ganz abschaffe, es ohne Wolken mache oder so wie bisher.


In der Zwischenzeit habe ich natürlich trotzdem gelesen und Hörbücher gehört: Ganze 27 um genau zu sein. Da wird es bestimmt auch nochmal was zu geben in Form von Highlights und dergleichen. Natürlich sind auch eine Menge neuer Bücher bei mir eingezogen, so dass mein SUB nicht verschwindet.

Auf dem Bild sind meine neuen Schätze vom Juni. Der Großteil davon stammt vom Bücherbummel in Dortmung





Lassen wir uns also zusammen überraschen, was dieser Neuanfang nach einer echt langen Pause bringen wird. Was sich verändern wird und was einfach gleich bleibt. Ich denke, dass ich dabei dann auch herausfinden werde, was ich selbst möchte.

Kommentare:

  1. Hallo Katja,

    schön, dass du wieder da bist :) Ich versteh, was du meinst. Ich selbst hätte auch gern mehr kreative Posts, habe aber auch nicht die Zeit und die Ideen dazu, aber naja, so bin ich aktuell aber auch zurieden. Aber Serien und Brettspiele fände ich schon auch sehr interessant :)

    Ich persönlich mal das Bewertungssystem ganz gerne, denn da seh ich einfach auf den ersten Blick, wie das Buch ankam. Deshalb find ich es eher schade, dass viele Blogs davon weg kommen, aber naja, das ist natürlich immer die eigene Entscheidung.

    Dann wünsch ich dir erstmal einen schönen Urlaub, 4 Wochen sind ja schon echt toll und lang :) Wo gehts denn hin?

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,
      vielen Dank für deine lieben Worte :) Genau es mangelt meistens an Zeit und Ideen. Aber irgendwann findet sich da bestimmt mal was.

      Stimmt, so sieht man direkt auf den ersten Blick, was Sache ist. Wobei da natürlich die Ansicht, ob 3 Wolken gut oder schlecht sind, weit auseinander gehen. Erstmal bleibe ich ja auch dabei und werde sehen.

      Danke schön, es geht von der Uni aus für eine Exkursion für zwei Wochen auf die Seychellen und da hänge ich dann direkt Urlaub dran. Muss man ja nutzen, wenn man schon mal da ist und eine günstige Unterkunft hat.

      Liebe Grüße,
      Katja

      Löschen
  2. Huhu Katja,
    schön, dass du wieder da bist. Ich bin momentan leider auch nicht so kreativ und finde das auch schade. Hoffe das wird bald wieder anders werden.
    Ich mag Bewertungssysteme ganz gerne, lese aber auch die Rezensionen dazu, um halt die eventuellen Mängel abwiegen zu können.
    Ich wünsch dir einen tollen und erholsamen Urlaub.
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Katja :)
    Ich weiß genau, was du meinst. Auf der einen Seite sind nur Rezensionen, aber auf der anderen Seite will einem nichts anderes einfallen. Bei mir ist es ziemlich häufig der Fall, dass bis auf den Top Ten Thursday nichts passiert, aber weißt du was? Dann ist das eben so. Es wird auch wieder andere Zeiten geben, in denen dir doch etwas anderes einfällt und dann schreibst du das. Wenn es um Serien geht - gut! Wenn es um Brettspiele geht - auch gut! Oder vielleicht auch um irgendein Rezept, das du neu ausprobiert hat? Geht doch auch. Mach dir keine Gedanken drüber sondern schreib einfach drauf los. Ich denke, das ist am besten- ♥
    Um auf das Bewertungssystem zu kommen: Ich weiß nicht, ob du es gesehen hast, aber ich bin von der fünf, bzw. sechs Sterne Bewertung weg. Bei mir steht jetzt nur noch, ob es mir gefallen hat, es okay war, oder ob es mir nicht gefallen hat. Mit den Sternen hab ich mich am Ende nicht mehr wohl gefühlt. Letztendlich muss das aber jeder für sich entscheiden. Wenn du mit den Wolken nicht mehr glücklich bist, dann ändere es einfach. :)
    Ich bin sehr gespannt, was ich in Zukunft hier lesen werde. Und ich freue mich darauf. :)
    Alles Liebe
    Dörte

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar.
Sobald du etwas kommentierst, werden personenbezogene Daten gespeichert.
Mehr Infos dazu in meiner Datenschutzerklärung (https://katjas-lesewolke.blogspot.com/p/datenschutzerklarung.html), wo auch die von Google zu finden ist.
Du kannst dich entweder über dein Google-Konto anmelden oder einfach anonym etwas schreiben.