Freitag, 4. September 2015

Rezension: "Selection - Die Kronprinzessin" von Kiera Cass

Nicht Maxon muss sich entscheiden, sondern seine Tochter Eadlyn ist daran, sich einen Ehemann zu suchen. Aber das ist leichter gesagt als getan...

Allgemeine Infos:
Verlag: Fischer
Reihe: Teil 4 von 5
Originaltitel: Selection - The Heir
Erscheinungsdatum: 20.07.2015
Seitenzahl: 400
ISBN: 9783737352246


Klappentext:
Die Liebesgeschichte um America, Maxon und Aspen hat ihr Ende gefunden – aber die Geschichte der ›Selection‹ ist noch lange nicht vorbei!

Nun ist es an Maxons Tochter Eadlyn, der Kronprinzessin, sich ihren Prinzen aus 35 jungen Männern zu erwählen. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht ein Problem: Eadlyn hat dem Casting nur zugestimmt, um das aufgebrachte Volk mit einer glamourösen Show zu besänftigen. Und an die große Liebe glaubt sie sowieso nicht. Aber vielleicht glaubt die Liebe ja an Eadlyn!


Meinung zu...

...Cover, Titel, Klappentext, Gestaltung:
Das Cover ist einfach ein Traum und wird von Band zu Band schöner. Der Titel passt gut, wie auch schon die Vorherigen. Der Klappentext klingt interessant und verspricht eine nette Geschichte.

...Grundidee & Verlauf:
Die Geschichte beginnt mitten in Eadlyn Lebens und man erfährt ein bisschen was über sie, wer sie ist und wer der Rest ihrer Familie ist. Anfangs erschien mir die Geschichte etwas ungewohnt, aber ich habe mich mal darauf eingelassen, immerhin war mir die Atmosphäre ja doch vertraut.
Die Idee an sich ist nicht schlecht, dass jetzt Maxons und Americas Tochter ein Casting veranstaltet. Allerdings hätte man diesen Teil der Geschichte nicht unbedingt gebraucht, weil sie eigentlich nach den ersten drei Teilen für mich abgeschlossen war. Trotzdem ganz interessant.
Es dauerte etwas, bis die Geschichte in Gang kam, eben weil es jetzt ein ganz anderes Leben ist. Trotzdem gab es erstaunliche Wendungen und irgendwie war es zwischenzeitlich auch spannend und dramatisch. Aber meistens lief alles so vor sich hin und Eadlyn versuchte die Handlung durch spontane, undurchdachte Taten voranzubringen. Leider ging es mir einfach viel zu wenig um die Gesellschaft selbst, dass fehlte vorher schon und jetzt fehlte es noch mehr.
Das Ende war sehr dramatisch und irgendwie musste es fast so kommen. Das klingt jetzt fies, aber irgendwie muss man ja einen Cliffhanger schreiben, auch wenn er nicht unbedingt schlecht war.

...Schreibstil:
Die Autorin hat es tatsächlich geschafft, dass man merkt, dass es in diesem Buch nicht um America und Maxon geht, sondern um ihre Tochter Eadlyn. Der Ton hat sich verändert, ebenso wie die Gespräche und Gedanken. Obwohl man die Atmosphäre von Palast und Casting schon kannte, war es dennoch ganz anders und hatte nur wenig Parallelen. Das ist der Autorin wirklich gut gelungen.

...Charaktere:
Man erlebt die ganze Geschichte aus Eadlyns Sicht und erfährt so natürlich ziemlich viel über sie. Trotzdem bin ich mit ihr stellenweise nicht ganz warm geworden. Irgendwie wirkte sie auf mich etwas arrogant und naiv, in anderen Momenten total nett und liebenswürdig, fast so gar schüchtern. Aber den Großteil der Zeit war ich etwas distanziert zu ihr.
Über ihre anderen beiden Brüder erfährt man ziemlich wenig, ebenso America und Maxon spielen nur einen geringen Teil in der Geschichte.
Die Kandidaten waren so dargestellt, wie beim Casting zuvor auch schon. Manche etwas ausführlicher, andere weniger, aber durch weg war es wirklich gut gemacht.


Fazit:
Die Vorgänger konnten mich wirklich begeistern und auch diese Vorsetzung war nicht unbedingt schlecht, aber leider eher mittelmäßig und auch eher unnötig. Mit Eadlyn bin ich nicht sonderlich warm geworden und inhaltlich hätte ich mir etwas mehr Tiefgang bezüglich der Gesellschaft gewünscht. Trotzdem werde ich den fünften Teil lesen, einfach der Vollständigkeit halber und irgendwie will ich ja auch wissen, für wen sie sich entscheidet.
Ich empfehle dieses Buch jedem, der auch schon die anderen Bände von "Selection" gelesen hat. Ich betone jedoch, dass man diesen Teil nicht unbedingt braucht und er eher durchschnittlich ist.

Kommentare:

  1. Auch ich bin mit Eadlyn nicht warm geworden, kann dir da also nur zustimmen. Insgesamt fand ich die ersten drei Teile auch besser, aber dennoch werde ich Band 5 lesen einfach um zu wissen wie es weiter geht, und ob es sich vielleicht noch bessert.

    LG Piglet <3

    AntwortenLöschen
  2. Da bin ich jetzt echt gespannt. Die Meinungen gehen ja weit auseinander.
    Ein toller Blog, da bleib ich doch gleich mal als Follower da.

    Liebe Grüße, Gisela

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir einen Kommentar schreiben magst. Ich freue mich immer über Lob oder Kritik und wünsche mir einen regen Austausch :)