Samstag, 8. Juni 2013

Rezension: Spiel des Lebens von Veit Etzold

Inhalt:
Emily fängt ihr Studium am King's College an. Soweit scheint das neue Leben super, bis sie an ihrem Fach eine Nachricht findet: "Willkommen im Spiel des Lebens, Emily. Du hast die Wahl. Sieg oder Tod."
So beginnt eine Hetzjagd durch London, bei der Emily immer wieder vor seltsame Rätsel gestellt wird. Löst sie diese nicht in der vorgegebenen Zeit, stirbt jemand.
Wer ist dieser Psychopath und was will er von Emily?


Meinung:
Das Buch stand lange auf meiner Wunschliste und lag schon etwas auf meinem SUB und jetzt wollte ich es endlich lesen.

Das Cover finde ich sehr gut gemacht, da es genau das wiederspiegelt, wovon im Klappentext die Rede ist: Hetzjagd.
Auf dem Buchschnitt ist die Skyline von London, was auch echt klasse ist, da es in London spielt.

Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen und alles hat super zusammengepasst und war in sich stimmig, auch wenn es etwas teilweise ein wenig suspekt und unrealistisch war.
Aber ich fand es sehr spannend, dass alte englische Literatur mit einbezogen wurde.

Der Schreibstil war super und hat die Seiten nur so dahin fliegen lassen.
Dadurch, dass die Geschichte aus zwei Perspektiven erzählt wurde, machte es das ganze noch spannender.
Es gab kurze Momente, in denen sich die Spannung etwas gelöst hatte, aber nur um noch spannungsgeladener weiterzugehen.
Lange Zeit war ich komplett ahnungslos, was ich bei Thrillern eher nicht gewöhnt bin.

Die Personen waren alle sehr realistisch und gut durchdacht.
Emily und Ryan waren mir von Anfang an sofort sympathisch. Ihre beste Freundin Julia im allgemeinen auch, aber mit kleinen Abstrichen. Emilys Eltern fand ich etwas nervig, aber auch das legte sich am Ende.

Der erste Teil ist in sich abgeschlossen, aber durch das letzte Kapitel wird schon wieder Spannung für den nächsten Teil aufgebaut.


Zitat:
"Denn manchmal gab es keinen richtigen Weg. Manchmal gab es nur die Wahl zwischen einer falschen und einer ganz falschen Entscheidung. Und manchmal war es besser, das Falsche zu tun, als gar nichts zu tun."


Weitere Teile:
Spiel des Lebens
Spiel der Angst    erscheint am 17.Oktober 2013


Fazit:
Ein sehr spannendes Buch von der ersten bis zur letzten Seite mit tollen Charakteren, einer super Idee und genauso guter Umsetzung.
Titel, Cover und Klappentext passen zu 100% zu der Geschichte.
Gespanntes Warten auf den zweiten Teil!

1 Kommentar:

  1. Arrw wegen dir. Nun muss ich mir das Buch auch kaufen. Zum grau werden :b

    liebst, Lotta!

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir einen Kommentar schreiben magst. Ich freue mich immer über Lob oder Kritik und wünsche mir einen regen Austausch :)