Donnerstag, 30. Januar 2014

Rezension: "Wer Schatten küsst" von Marc Levy

Allgemeine Infos:
Verlag: Blanvalet
Reihe: nein
Originaltitel: Le voleur d'ombres
Erscheinungsdatum: 20.01.2014
Seitenzahl: 255
ISBN: 9783442380268


Klappentext:
Liebe hat viele Gesichter – doch nur eines werden wir nie vergessen …

Als Kind stiehlt er die Schatten derer, die seinen Weg kreuzen – Freunde, Feinde und seine erste Liebe. Und erhält so Einblick in ihre Träume, Wünsche und Sorgen. Was soll er aber mit dieser Gabe anfangen, die ihn so verwirrt? Jahre später ist aus dem Schattendieb ein Arzt geworden. Hat er immer noch die Fähigkeit, die Sehnsüchte derer zu erahnen, die ihn umgeben? Erneut wird er mit der Frage konfrontiert: Kann er den Menschen dabei helfen, ihre Träume zu leben, statt ihr Leben zu träumen – und selbst das Glück und die Liebe finden?


Meinung zu...

...Cover, Titel, Klappentext, Gestaltung:
Das Cover finde ich wirklich schön und stellt einen wesentlichen Teil des Inhalts dar. Der Titel gefällt mir gut und passt, im übertragenen Sinne, auch zur Geschichte und ist irgendwie schön.
Auch wenn der Klappentext schon etwas von der Geschichte verrät, ist er gut gelungen und macht totale Lust, das Buch selbst zu lesen.
Das Buch ist in zwei Abschnitte unterteilt. Richtige Kapitel gibt es nicht, aber immer mal wieder große Absätze, die auch nicht all zu lang sind. 

...Grundidee & Verlauf:
Die Idee finde ich wirklich schön, eine Liebesgeschichte bzw das alltägliche Leben mit etwas magischem, das eigentlich in uns allen steckt. Ein Junge, der mit den Schatten sprechen kann und so über die Träume, Sorgen und Wünsche der jeweiligen Person weiß.
Zunächst lernen wir einen kleinen Jungen während seiner Schulzeit kennen, der es nicht unbedingt leicht hat. Bald merkt er, dass mit ihm irgendwas anders ist. Er kann mit den Schatten sprechen und manchmal ist der Schatten eines anderen an Stelle seines eigenen.
Viele Jahre vergehen und aus dem kleinen Jungen ist ein Medizinstudent geworden. Seine Gabe hat er längst wieder vergessen, doch schon bald wird er wieder dran erinnert.
Der Verlauf hat mir total gut gefallen und alles war für mich stimmig.

...Schreibstil:
Der Schreibstil war sehr angenehm, weshalb sich das Buch gut lesen ließ. Die Sätze waren unkompliziert gestaltet und trotzdem hat es mich an den passenden Stellen gepackt, mich zum Weinen gebracht und unglaublich nachdenklich gemacht.
Außerdem gibt es viele schöne Formulierungen, die ich mir definitiv in mein Zitatebüchlein schreibe, weil sie außerdem auch sehr wahr sind und mich zum Nachdenken gebracht haben.

...Charaktere:
Marc Levy hat in dieser Geschichte wundervolle Charaktere geschaffen, die alle irgendwie magisch sind, und so einzigartig und liebevoll gestaltet.
Nicht nur die Hauptperson, ich weiß gerade ihren Namen nicht, war mir zu gleich sympathisch, sondern auch Luc, sein bester Freund, und Clea, sowie fast alle anderen auch.
Besonders toll fand ich auch die liebevollen Nebencharaktere, die so unglaublich weise sind und so toll Beistand geleistet haben, wie Yves. Ihn würde ich auch sofort zum Freund haben wollen!


Zitate:
"Aber weißt du, mit der Zeit kommen manche Dinge wieder ins Lot." (S. 26)

"Das Blatt, wie es heißt, kann sich unglaublich schnell wenden. Alles geht schlecht, und plötzlich verändert ein unvorhersehbares Ereignis den Lauf der Dinge." (S. 92)

"Die Jahre vergehen scheinbar. Die einfachsten Momente bleiben für immer in unserem Gedächtnis verankert." (S. 141)


Fazit:
Ich bin begeistert! Ein traumhaft schönes Buch, das mich zum Nachdenken und zum Weinen gebracht hat und das mehr als ein Mal. Es überzeugt mit liebevollen Charakteren und einem wunderschönen Schreibstil, die dieses magische Geschichte lebendig machen!
Ich empfehle dieses Buch jedem, der eine schöne Geschichte sucht, die von Liebe und den Träumen und Ängsten erzählt. Lest dieses Buch einfach und hoffentlich werdet ihr auch so von dieser schlichten Schönheit begeistert sein!

Vielen Dank an den Blanvalet Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Kommentare:

  1. Hey meine liebe!
    Ich hab ja wirklich sehnsüchtig auf die Rezension zu dem Buch gewartet ;D
    & ich muss sagen, ich bin begeistert. Ich muss dieses Buch lesen. Ich habe bisher alle Bücher von Marc Levy verschlungen und denke es wird mir bei diesem wohl nicht anders gehen :D

    Danke danke danke ♡

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Rezi, du schreibst echt gut und schaffst es Lust aufs Buch zu machen :D

    Ich mag deinen Blog und werde dir deswegen mal folgen, würde mich freuen, wenn du mal bei uns vorbeischaust:
    http://jessireneleseratten.blogspot.de/
    und vielleicht gefällt dir auch meine Arbeit als Autorin:
    https://www.facebook.com/JessicaSwiecikAutor

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Katja, ich bin mal von Brösels Bücherregal auf deinen Blog gehüpft und muss sagen hier fühle ich mich wohl^^ Mach weiter so :) alles Liebe Simona

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Katja!
    Jetzt ärgere ich mich wirklich! Ich hatte das Buch aus der Onleihe bei mir auf dem Reader, kam aber wegen Krankheit und dann Arbeitsstress nicht dazu, es zu lesen. Verdammt! Muss ich mir wohl wieder neu vorbestellen, wenn du so begeistert bist! Deine Rezension macht nämlich richtig Lust auf das Buch!
    Wünsche dir ein schönes Wochenende, herzliche Grüße, Iris

    AntwortenLöschen
  5. Ich war damals auch so begeistert von dem Buch! :D

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir einen Kommentar schreiben magst. Ich freue mich immer über Lob oder Kritik und wünsche mir einen regen Austausch :)