Sonntag, 5. März 2017

Kurzrezensionen: "Die Glücksbäckerei- Das magische Rezeptbuch" von Kathryn Littlewood & "Kuschelflosse- Der knifflige Schlürfofanten-Fall" von Nina Müller

Rose Familie hat ein Zauberbackbuch, das jedoch streng geheim ist. Doch dann müssen ihre Eltern zu einem Notfall und die Kinder müssen auf die Bäckerei aufpassen und natürlich auf das Buch. Doch dann nimmt die Katastrophe ihren Lauf...

Allgemeine Infos:
Verlag: Fischer
Reihe: Teil 1 von 5
Originaltitel: Bliss 1
Erscheinungsdatum: 27.11.2014
Seitenzahl: 352
ISBN: 9783596811113


Klappentext:
Rose und ihre Familie haben ein Geheimnis. Es ist das alte Familienbackbuch mit so zauberhaften Rezepten wie Liebesmuffins und Wahrheitsplätzchen – oder auch Törtchen, um verlorene Dinge wiederzufinden. Roses Eltern hüten das Buch wie ihren Augapfel, keines der Kinder darf auch nur einen Blick hineinwerfen. Doch dann müssen die beiden Zauberbäcker verreisen. Rose und ihre Geschwister versprechen, sich von dem verbotenen Buch fernzuhalten. Doch dieses Versprechen ist gar nicht so einfach einzuhalten, und bald geht es in dem kleinen Dorf drunter und drüber …

Meine Meinung:
Die Geschichte hat mich einfach schon direkt angesprochen und die ganze Atmosphäre im Buch und die Familie selbst war einfach magisch. Irgendwie wirkt alles ein bisschen verrückt, aber man fühlt sich doch direkt wohl in der Familie Glyk.
Doch das Buch hält noch einiges mehr bereit als nur Magie. Man lernt eine ganz tolle Familie kennen mit sehr unterschiedlichen Kindern und Eltern, die immer für sie da sind.
Außerdem konnte mich die Geschichte wirklich überraschen. Eigentlich hatte ich eine gewisse Ahnung und dachte, es wäre recht vorhersehbar, was in der Abwesenheit der Eltern alles passieren wird, aber es gab doch einige unerwartete Momente und Wendungen, so dass es nicht langweilig wird, vor allem zum Ende hin kam es doch anders als gedacht.
Einfach ein richtig schönes, magisches Kinderbuch, was man auch noch als junggebliebener Leser lesen kann. Es wird euch auf jeden Fall genauso begeistern und verzaubern wie mich!




Ein geheimnisvolles Geschenk ohne Absender erreicht Kuschelflosse und drin ist ein kleiner Schlürfofant. Damit nimmt ein weiteres Abenteuer seinen Lauf... 

Allgemeine Infos:
Verlag: Magellan
Reihe: Teil 3 von 3
Originaltitel: Kuschelflosse- Der knifflige Schlürfofanten-Fall
Erscheinungsdatum: 18.01.2017
Seitenzahl: 88
ISBN: 9783734828065


Klappentext:
Eines Morgens steht ein wunderschön eingepacktes Geschenk vor Kuschelflosses Haustür. Ein Geschenk, das schlürft und wackelt und blubbert. Und heraus kommt: Ein kleiner Schlürfofant! Und der saugt alles ein, was ihm vor den Rüssel kommt! Kuschelflosse und seine Freunde sind verwundert, doch als sich ihr Erstaunen über den riiiiiesigen Appetit des Schlürfofanten gelegt hat, gewinnen sie ihn schnell sehr lieb. Sie verstehen zwar seine Sprache nicht, doch wahre Freunde brauchen keine Worte. Der Schlürfofant muss unbedingt zurück zu seiner Familie. Eine abenteuerliche Reise beginnt …


Meine Meinung:
Dieses Mal gibt es für Kuschelflosse in Geschenk ohne Absender und das ist alles andere als erfreulich, denn es macht seltsame Geräusche und wackelt ziemlich. Doch als seine Freunde da sind, ist die Neugier natürlich noch größer und was sie darin entdecken, hätten sie wirklich nicht erwartet.
Auch diese Geschichte rund um Kuschelflosse, ihre Freunde und den großen weiten Ozean konnte mich begeistern. Ich mag einfach die liebevollen Charaktere, die ganze Atmosphäre und natürlich die unterschiedlichen Abenteuer, die es zu erleben gibt.
Ergänzt wird das Ganze wieder durch kleine detailreiche Zeichnungen, so dass auch die Kinder beim Vorlesen ihren Spaß haben und der Geschichte gut folgen können.
Mal wieder eine Leseempfehlung für den dritten Teil von Kuschelflosse!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du mir einen Kommentar schreiben magst. Ich freue mich immer über Lob oder Kritik und wünsche mir einen regen Austausch :)