Freitag, 20. Januar 2017

Rezension: "Liebe verrät" von Rebecca Donovan

Sie lässt alles hinter sich und versucht, ein neues Leben zu beginnen. Doch kann das wirklich funktionieren?

Allgemeine Infos:
Verlag: Fischer
Reihe: Teil 3 von 3
Originaltitel: Out of Breath
Erscheinungsdatum: 19.02.2015
Seitenzahl: 512
ISBN: 9783733500337


Klappentext:
Endlich! Der furiose Abschluss der Liebe-Trilogie!
Verraten, betrogen, belogen – und das ausgerechnet von den Menschen, denen sie am meisten vertraut. Nur die Liebe kann Emma heilen. Doch wie soll sie jemals wieder vertrauen?


Meinung zu...

...Cover, Titel, Klappentext & Lesegrund:
Das Cover gefällt mir wieder echt gut und hat natürlich den Wiedererkennungswert der gesamten Reihe, ebenso wie der kurze prägnante Titel. Der Klappentext ist wenig aussagekräftig, aber natürlich wollte ich schon gerne wissen, wie es mit Emma weiter geht. Immerhin habe ich zwei Teile lang mit ihr gelitten und mich mit ihr gefreut.

...Grundidee & Verlauf:
Zugegeben fiel mir der Einstieg relativ schwer. Ich weiß nicht, ob es am Buch selbst oder an mir lag. Immerhin lag der zweite Teil schon ein paar Monate zurück. Eigentlich wusste ich noch grob, was passiert war, aber tatsächlich nur grob und irgendwie auch ohne Namen.
An sich habe ich mich nach ein paar Kapiteln einigermaßen eingefunden, aber der richtige Funke und das Aha kamen erst nach dem ersten Drittel oder so. Dennoch fand ich den Einstieg bzw den Anfang insgesamt nicht schlecht, auch wenn der Funke ein wenig länger gebraucht hat als in den anderen beiden Teilen.
Generell fand ich den dritten Teil der Reihe nicht so interessant und fesselnd wie die beiden vorherigen. Ich wusste nicht so recht, worauf es hinaus laufen würde und was Emma überhaupt im Leben möchte. Sie war mir stellenweise auch eher unsympathisch und verschlossen, was ich teilweise einfach nicht nachvollziehen konnte.
Doch dann kam das letzte Drittel und ich fand es wieder richtig gut. Es ließ sich klasse lesen, Emma wurde mir wieder sympathisch und generell war einfach die Stimmung nicht mehr so düster. Da durch fand ich den Teil vorher dann doch nochmal etwas besser, weil es sich alles geklärt hat und Emmas Verhalten machte auch Sinn und ich konnte sie zumindest etwas besser verstehen.
Das Ende fand ich dann wiederum richtig gut und lässt die Reihe mit einem guten Leseerlebnis zurück. Trotzdem haben mir Teil eins und zwei deutlich besser gefallen.

Die Reihe:


Fazit:
Dieses Buch lässt mich etwas zwiegespalten zurück. Ich hatte mir mehr erwartet gerade zu Beginn. Erst das letzte Drittel konnte die Begeisterung in mir hervorrufen, wie schon Teil eins und zwei. Ein Reihenabschluss, der eher mittelmäßig war und nicht mit den anderen mithalten kann. Dennoch lohnt es sich, Emma weiter zu begleiten.
Ich empfehle diese Reihe jedem, der mal etwas anderes sucht, nicht den typischen Jugendthriller! Es geht ums Tabuthema Gewalt und natürlich auch um die große Liebe und um eine sehr starke Protagonistin, vor der man seinen Hut zieht.



Kommentare:

  1. Hey,

    Dann leihe ich mir den dritten Teil ggf von dir aus? :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Katja

    So ganz konnte dich die Reihe nicht überzeugen. Klingt trotzdem interessant.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir einen Kommentar schreiben magst. Ich freue mich immer über Lob oder Kritik und wünsche mir einen regen Austausch :)