Sonntag, 11. September 2016

Rezension: "Verliebt in Serie - Tulpen & Traumprinzen" von Sonja Kaiblinger

Die Lage in Ashworth Park spitzt sich immer weiter zu und Abby bemüht sich nach Kräften um ein Happy End. Wird sie nun endlich dahinter kommen, wer die Fäden in der Hand hat und für ihre Seriensprünge verantwortlich ist?

Allgemeine Infos:
Verlag: Loewe
Reihe: Teil 3 von 3
Originaltitel: Verliebt in Serie - Tulpen & Traumprinzen
Erscheinungsdatum: 08.03.2016
Seitenzahl: 320
ISBN: 9783785578803


Klappentext:
Nach dem letzten Cliffhanger in Ashworth Park scheint Abbys Lage aussichtslos: Nicht genug damit, dass sie sich hoffnungslos in Jasper verknallt hat – eine Figur aus einer Serie! – nein, jetzt scheint er auch noch gemeinsame Sache mit Bösewicht DeWitt zu machen. Und der läuft gerade zur Höchstform auf. Nur Abby kann DeWitts hinterhältigen Plan jetzt noch vereiteln. Doch wer zieht wirklich die Fäden in Ashworth Park? Und wird es für Abby und Jasper ein Happy End geben?


Meinung zu...

...Cover, Titel, Klappentext & Lesegrund:
Das Cover ist genauso niedlich und liebevoll gestaltet wie schon bei den vorherigen Teilen, ebenso wie der Titel. Der Klappentext klingt wieder sehr vielversprechend und natürlich war ich auf den Abschluss der Reihe total gespannt.

...Grundidee & Verlauf:
Die Geschichte geht eigentlich fast nahtlos da weiter, wo der zweite Teil aufgehört hat, nämlich nach diversen neuen Geschehnissen, die alles plötzlich in einem anderen Licht erscheinen lassen. Und natürlich ersten Vermutungen darüber, wer hinter dem Ganzen steckt. Ich war nach dem Cliffhanger sehr gespannt, wie es jetzt zum Abschluss weiter geht und war nach den ersten Seiten auch sofort wieder in der Geschichte drin.
Die Idee der Reihe hat mir ja schon immer gut gefallen, mit der Serie und der eigentlichen Realität und Abby die immer zu Beginn in die Serie springt und am Ende wieder zurück.
Ich kann nur sagen, dass es ein wirklich toller Abschluss der Reihe war. Wo Teil 1 und 2 sich ja noch recht ähnlich waren, stach Teil 3 doch hervor, denn endlich geht es mal um den Grund hinter der Geschichte und kommt dem Ganzen mehr auf die Spur als nur durch Vermutungen. Die Erklärungen fand ich alle samt echt gut gemacht und vollkommen schlüssig. Ich hatte damit überhaupt nicht gerechnet und weiß eigentlich auch gar nicht so genau, was ich für eine Vermutung hatte.
Neben den typischen Serienklischees hat es sich aber auch dort wirklich zugespitzt und ist echt brenzlig geworden. Die Spannung war echt gut aufgebaut, aber trotzdem gab es auch wieder viele lustige Momente, die das Ganze einfach so liebenswürdig machen.
Das Ende fand ich echt gut und Serientypisch fügt es sich nahtlos in die Geschichte ein und lässt mich glücklich zurück.

...Schreibstil:
Mit dem Schreibstil der Autorin fühle ich mich einfach total wohl. Ich finde es total klasse, wie sie die Klischees der Serie darstellt und trotzdem noch Spannung aufbaut und die Fäden zwischen der Realität und der Serie miteinander verstrickt. Außerdem zeigt sie dieses Mal auch, dass sie die Zusammenhänge gut erklären kann und schlüssige Auflösungen konzipieren kann, bei der keine Fragen offen bleiben.


Fazit:
Ein wirklich toller Reihenabschluss, der sich noch einmal von den Beiden anderen unterscheidet und völlig neue Aspekte und Auflösungen in die Geschichte bringt. Neben Humor, Liebe und Klischees erwartet einen dieses Mal auch Spannung, in dieser einmaligen Reihe mit der wirklich tollen Grundidee.
Ich empfehle dieses Buch jedem, der auch schon die vorherigen beiden Teile gelesen hat, denn der Abschluss lohnt sich wirklich. Ansonsten ist diese Reihe eine tolle Empfehlung für jeden, der Serien und Klischees liebt und Jugendbücher mag, in denen es auch gerne eine Liebesgeschichte geben darf.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du mir einen Kommentar schreiben magst. Ich freue mich immer über Lob oder Kritik und wünsche mir einen regen Austausch :)