Donnerstag, 29. September 2016

Rezension: "Sunny Valentine - Von der Flaschenpost im Limonadensee" von Irmgard Kramer

Seine Herrlichkeit wird 1000 Jahre alt und Sunny möchte eine Party veranstalten, und stellt fest, dass alle einen besten Freund haben nur sie nicht. Doch natürlich hat das Haus auch dafür einen Plan...

Allgemeine Infos:
Verlag: Loewe
Reihe: Teil 3 von 6
Originaltitel: Sunny Valentine - Von der Flaschenpost im Limonadensee
Erscheinungsdatum: 22.06.2015
Seitenzahl: 176
ISBN: 9783785578902


Klappentext:
Sunnys Haus wird tausend Jahre alt! Sunny bastelt Einladungen für die große Geburtstagsparty und dabei fällt ihr etwas auf: Alle haben eine beste Freundin oder einen besten Freund, den sie mitbringen können – nur sie nicht. Sunny ist traurig und das Haus versucht, ihr zu helfen. Doch dabei hat es eine recht dumme Idee, denn es schickt Sunny ausgerechnet mit der fiesen Salome Benson auf eine Schatzsuche durch seine entferntesten Zimmer, in denen es sich selbst nicht mehr auskennt. Dabei gehen die Mädchen fast verloren und müssen sich gemeinsam ganz schön ins Zeug legen, um heil wieder zu Hause anzukommen ...


Meinung zu...

...Cover, Titel, Klappentext & Lesegrund:
Das bunte, ansprechende Cover passt super zur Sunny Valentine Reihe, genau wie der Titel, einfach unverwechselbar. Auch der Klappentext verspricht wieder eine tolle Geschichte und da ich die Reihe sehr gerne mag, war ich total gespannt auf den dritten Teil rund um Sunny und ihr Haus.

...Grundidee & Verlauf:
Die Geschichte beginnt damit, dass Sunny nachts aufwacht und ihren Bruder durch den Garten laufen sieht, wie er das Klassenfrühstück für den nächsten Tag vorbereitet. Damit war ich eigentlich schon wieder direkt in der Geschichte drin und war gespannt, was für ein Abenteuer Sunny noch erleben wird.
Dieses Mal stehen Sunny und ihre Klassenkameraden im Vorgrund und nicht das Haus und seine Wünsche. Das fand ich mal wirklich eine schöne Abwechslung, weil wir Sunny und ihre Wünsche mal näher kennen lernen, denn sie hätte auch so gerne eine beste Freundin.
Genau darum geht es in der Geschichte um Freundschaft und das Abenteuer, diese Freundin zu finden. Denn meistens werde genau die Menschen unsere Freunde, von denen wir es anfangs am wenigsten erwartet haben.
Doch dieses Mal kann das Haus gar nicht so helfen, weil die Schatzsuche und der Geheimgang Sunny in einen Teil des Hauses führt, das es selbst nicht wirklich kennt. Und damit beginnt ein super Abenteuer mit einem ganz spannenden Verlauf und einem noch viel besseren Ende.

...Schreibstil:
Irmgard Kramer hat einen ganz tollen Schreibstil für Kinder. Aber auch ich, die altersmäßig wirklich nicht mehr der Zielgruppe entspricht, mag ihren Schreibstil einfach gerne. Klar sind es eher kurze Sätze, aber sie schafft es einfach, lustige und spannende Szenen auf eine tolle Art und Weise zu schildern, dass man sich so gut in Sunnys Leben hinein versetzen kann und mit ihr durch die Welten von Seiner Herrlichkeit wandert und neue Gebiete entdeckt.

Die Reihe:



Fazit:
Eine turbulente, spannende Geschichte in der Sunny sich auf eine Schatzsuche macht, mit einem Mädchen, das sie eigentlich gar nicht leiden kann. Und dabei etwas findet, das sie nicht erwartet hat. Begleitet durch liebevolle Zeichnungen und einen ganz tollen Schreibstil unterhält diese Geschichte auf eine schöne und bezaubernde Art und Weise.
Ich empfehle dieses Buch jedem, der auch schon die anderen beiden Sunny-Bücher gelesen hat, und die Geschichten rund um Sunny und ihr Haus mochte. Wer die Reihe noch nicht kennt, sollte damit unbedingt anfangen. Ein Tipp für Jungen & Mädchen ab 8 Jahren und natürlich auch für alle Junggebliebenen. Diese Geschichte ist einfach zauberhaft!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du mir einen Kommentar schreiben magst. Ich freue mich immer über Lob oder Kritik und wünsche mir einen regen Austausch :)