Sonntag, 25. September 2016

Hörbuchrezension: "Grabesgrün" von Tana French

Ein Mädchen wird auf einem Opferaltar aufgebahrt, doch es gibt keine richtige Spur. Hat es was mit früher zu tun, als Rob und seine Freunde im Wald waren...

Allgemeine Infos:
Verlag:
Argon
Sprecher: David Nathan
Reihe: Teil 1 von 5
Originaltitel: In the woods
Erscheinungsdatum: 12.08.2009
Laufzeit: 448 Minuten
ISBN: 9783866108578


Klappentext:
Wer bringt ein kleines Mädchen um und bahrt es auf dem Opferaltar einer Ausgrabungsstätte auf? Jede Spur, die die beiden jungen Dubliner Ermittler Rob und Cassie verfolgen, führt sie nur tiefer in ein Dickicht, in dem sich alle Gewissheiten in ihr Gegenteil verkehren. Und keiner darf erfahren, dass Rob vor vielen Jahren selbst etwas Furchtbares erlebt hat – im Wald bei ebenjener Ausgrabungsstätte ...


Meinung zu...

...Cover, Titel, Klappentext & Lesegrund:
Das Cover zeigt einfach eine Waldszene, was gut zur Geschichte passt, aber auch nicht sonderlich aussagekräftig ist. Der Titel ist kurz und prägnant und gefällt mir eigentlich ganz gut. Der Klappentext ist auch eher kurz gehalten, hat mich zwar auch neugierig gemacht, aber es brauchte doch einen Anstoß von meinem Kollegen, damit ich es mal lese. Und er sollte Recht behalten.

...Grundidee & Verlauf:
Die Geschichte beginnt mit einem Prolog über Robs Sommer, den er damals mit seinen Freunden erlebt hat. Bzw über das Gefühl, was dieser Sommer mit sich brachte, und direkt da konnte man sich als Leser super einfinden. Dann springen wir in der Zeit und lernen Rob als Ermittler kennen und mir war seine Art und seine Gedanken einfach sofort sympathisch.
Die Idee über einen vermeintlichen Ritualmord, der evtl was mit der Vergangenheit des Ermittlers zu tun hat, fand ich irgendwie echt interessant. Einfach die Tat an sich und das vielleicht eine Verbindung besteht aber eben vielleicht auch nicht, bauten einfach von Anfang an eine gewisse Grundspannung auf.
Cassie und Rob sind zusammen ein ganz tolles Ermittlerteam, aber auch jeder einzeln für sich genommen ist eine tolle Person. Beide haben mich fasziniert, aber besonders wie sie zusammen arbeiten und sich ergänzen, einfach die Spannung und Dynamik zwischen den Beiden. Irgendwie lebt die Geschichte schon von den Beiden, besonders natürlich von Rob und seiner speziellen Vergangenheit, die auch immer wieder thematisiert wird.
Den Fall selbst fand ich aber auch echt gut gemacht. Denn der Tatort ist eine Ausgrabungsstätte und das ist natürlich gleich ein ziemlich cooles Setting, so mitten im Wald, wo sich alte Geschichten ereignet haben. Da durch hat sich nochmal mehr Spannung aufgebaut und ich hatte wirklich keine Vermutung über den Verlauf und die Auflösung des Falls. Damit hätte ich persönlich wirklich nicht gerechnet und gerade als alles geklärt scheint, wird es wieder umgestoßen und alles steht in einem neuen Licht. Aber auch hinter die Wahrheit kommt man gemeinsam mit den Ermittlern, auch wenn es bis dahin noch mal ein schwieriger und spannender Weg ist.
An sich ist der Fall und diese Geschichte abgeschlossen, aber natürlich gibt es eine Fortsetzung nämlich "Totengleich" und ich bin wirklich gespannt drauf, denn Cassie und Rob sind ein tolles Team, die auch dort hoffentlich wieder zusammen ermitteln werden.

...Schreibstil & Sprecher:
David Nathan war mir vom Namen her tatsächlich erst gar kein Begriff, doch nach wenigen Sätzen von ihm wusste ich, die Stimme kenne ich aus Grey's Anatomy. Denn David Nathan ist die deutsche Synchronstimme von Marc Sloan. Und damit hatte er sich eigentlich schon von sich und dem Hörbuch überzeugt, denn dieser Stimme konnte ich super stundenlang zuhören und sie hat mich gefesselt und war so angenehm. Für mich passte seine Stimme super gut zur Geschichte!
Von Tana French hatte ich bisher noch gar nichts gelesen oder gehört, aber dennoch konnte mich ihr Stil auch recht schnell begeistern. Eigentlich schildert sie die ganze Geschichte aus Robs Sicht, aber das fand ich in diesem Fall einfach super gelungen, denn auch wenn er einen Fall hat, dreht sich alles irgendwie um die Ermittlungen und natürlich seine Vergangenheit. Außerdem sind das Tolle an seiner Sicht, die Kommentare, der er ab und an mal einstreut, als würde er dem Leser direkt seine Geschichte erzählen und rückblickend das noch einmal anders kommentieren. 


Fazit:
Normalerweise lese ich lieber Thriller statt Krimis, aber dieser hier hat mir wirklich gut gefallen. Er überzeugt durch eine unblutige Geschichte voller Spannung und Dynamik und einen super interessanten Schauplatz. Dazu kommt noch ein toller Hörbuchsprecher, dessen Stimme wirklich viel Spannung erzeugt und dem man stundenlang zuhören kann.
Ich empfehle dieses Buch jedem, der einen tollen, spannenden Krimi sucht, der einfach von einem tollen Setting und seinem Ermittlerteam lebt, die beide ganz besondere Menschen sind auf eine super interessante Art und Weise ihre Arbeit machen. Ansonsten vielleicht ein Typ für jeden, den alte Ausgrabungsstätten interessieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du mir einen Kommentar schreiben magst. Ich freue mich immer über Lob oder Kritik und wünsche mir einen regen Austausch :)