Freitag, 19. August 2016

Rezension: "Die Blutlinie" von Cody McFadyen

Smoky Barrett hat einiges durchgemacht, als sie vom Tod ihrer Freundin erfährt. Und der Killer möchte ausgerechnet mit ihr sprechen und sie soll seinen Spuren folgen. Denn er meint, ein Nachfahre von Jack the Ripper zu sein...

Allgemeine Infos:
Verlag: Bastei Lübbe
Reihe: Teil 1 von 5
Originaltitel: Shadow Man
Erscheinungsdatum: 15.04.2008
Seitenzahl: 476
ISBN: 9783404158539


Klappentext:
Er bezeichnet sich selbst als Nachfahren von Jack the Ripper ... Nach dem Mord an einer Freundin folgt FBI-Agentin Smoky Barrett der Fährte des Killers. Doch die Spuren, die der eiskalte Serienmörder hinterlässt, sind so blutig, dass ihr ganzes Können gefragt ist. Die Zeit arbeitet gegen sie, und mit jedem neuen Verbrechen gelangt Smoky zu einer erschreckenden Erkenntnis: Der Mörder möchte sich einen Traum erfüllen – ein Traum, der für viele zum Albtraum werden könnte ...


Meinung zu...

...Cover, Titel, Klappentext & Lesegrund:
Das Cover ist wirklich schlicht und auch nicht unbedingt ansprechend. Hingegen den Titel finde ich gut gewählt, weil er auch in der Geschichte selbst häufiger auftaucht. Den Klappentext fand ich echt spannend und irgendwie wollte ich die Reihe schon vor Jahren anfangen, aber bin irgendwie nie so richtig dazu gekommen. Aber als dann der Schuber raus kam, habe ich endlich zugegriffen.

...Grundidee & Verlauf:
Die Geschichte beginnt mitten in Smokys Leben, besser gesagt in einem ihrer Albträume. Man wird förmlich in die Geschichte geworfen und erfährt nur einen Bruchteil dessen, was Smoky in ihrer jüngsten Vergangenheit durchgemacht hat. Das waren schon krasse Einblicke und ich war gespannt, mehr von Smoky und ihrem Leben zu erfahren.
Die Idee mit dem Nachfahren von Jack the Ripper, der sich speziell Smoky aussucht, um ihn zu finden, hat mir echt gefallen. Dazu die spezielle Hintergrundgeschichte von Smoky selbst, gibt der Geschichte nochmal einen ganz besonderen Aspekt.
An Spannung hatte diese Geschichte einiges zu bieten, und das wirklich von Anfang an und auch bis zum Ende. Ich war wirklich erstaunt über den Verlauf, den die Geschichte genommen hat. Wie sich der Killer seinen Weg durch Smokys Leben gebahnt hat, ihr immer wieder Aufgaben stellt und mit ihr spielt, weil er von ihr überführt werden möchte. Wie Smoky versucht, zum einen ihre Vergangenheit zu verarbeiten, und zum anderen den Killer zu finden. Diese beiden Aspekte haben so klasse zusammen gespielt und sorgten für wirklich viel Spannung.
Die Geschichte lebt einfach von Smokys Vergangenheit und dem schweren Schicksalsschlag, den sie erlebt hat. Das war eindeutig nicht einfach für sie und ist es auch derzeit nicht. Sie hat immer wieder Flashbacks und muss das Ganze immer wieder verarbeit. Sie ist trotz allem einfach so eine starke Person, was ich total beeindruckend fand. Außerdem kann sie auch sehr verbissen und stur sein, was eine sehr gute Ermittlerin ausmacht.
Leider hatte ich schon ziemlich schnell eine Vermutung, wer der Killer ist. Und leider hat sie sich am Ende auch bestätigt. Dennoch fand ich den Weg dahin echt gut gemacht, die Geschichte sehr gut und spannend ausgearbeitet. Die Auflösung war schlüssig und zum Ende noch einmal richtig spannend.

...Schreibstil:
Den Schreibstil hat mir gefallen, auch wenn er für einen Thriller eher ungewöhnlich war. Denn es gab nur eine Perspektive nämlich die Sicht von Smoky Barrett. Dabei gab es zwar auch Rückblicke in ihre Vergangenheit, aber sonst eben nur ihre Perspektive. Das ist wie gesagt recht ungewöhnlich, aber trotzdem hat es mir gefallen und trotzdem war es echt spannend. Also wirklich spannend.

Die Reihe:



Fazit:
Ein abrupter Einstieg, eine tolle Idee, viel Spannung von Anfang an, eine sehr starke Protagonistin mit einer schrecklichen Vergangenheit und ein ungewöhnlicher Schreibstil machen diesen Thriller aus. Leider hatte ich schon recht früh eine Vermutung, der wer der Killer ist, aber dennoch ein spannender, lesenswerter Thriller und ich bin auf die Fortsetzungen gespannt.
Ich empfehle dieses Buch jedem, der einen spannenden Thriller sucht, der durch eine sehr taffe Protagonistin und einen anderen Schreibstil überzeugen kann. Außerdem hat er wahnsinnig viel Spannung zu bieten und ist nichts für schwache Nerven!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du mir einen Kommentar schreiben magst. Ich freue mich immer über Lob oder Kritik und wünsche mir einen regen Austausch :)