Sonntag, 26. Juni 2016

Rezension: "Monday Club - Der zweite Verrat" von Krystyna Kuhn

Die Geheimnisse und Ereignisse um den Monday Club verdichten sich. Was verschweigen sie Faye? Was hatte ihre Tante zu verbergen? Sagt wenigstens Luke ihr die Wahrheit? Immer mehr Fragen, und die Situation spitzt sich zu...

Allgemeine Infos:
Verlag: Oetinger
Reihe: Teil 2 von 3
Originaltitel: Monday Club - Der zweite Verrat
Erscheinungsdatum: 15.05.2016
Seitenzahl: 352
ISBN: 9783789140624


Klappentext:
Du wirst die Nächste sein!“ Faye bekommt die letzten Worte von Virginia Donnelly, die Liz‘ rechte Hand war, einfach nicht mehr aus dem Kopf. Schwebt sie wirklich in solcher Gefahr? Alles deutet darauf hin, denn plötzlich behauptet ihre Tante Liz, Faye leide unter Epilepsie . Epilepsie – wie Zoey Fuller und Fabiane Nuñez. Und beide sind tot. Aber steckt tatsächlich der mächtige Monday Club hinter allem? Die Menschen, die sie seit ihrer Geburt kennt? Das behauptet jedenfalls der gutaussehende Luke, dem sie sich in ihrer Verzweiflung anvertraut. Und Faye wird auf einmal klar, dass sie unbedingt alles daran setzen muss, um hinter die Machenschaften des Monday Clubs zu kommen.


Meinung zu...

...Cover, Titel, Klappentext & Lesegrund:
Das Cover ist ganz schön, sie haben die Farben des ersten Teils verändert, sodass es den tollen Wiedererkennungswert hat. Titel und Klappentext finde ich auch gelungen. Nachdem ich den ersten Teil gelesen hatte, stand für mich sofort fest, dass ich auch die Fortsetzung lesen muss, um so mehr habe ich mich darauf gefreut, als es kam.

...Grundidee & Verlauf:
Die Geschichte beginnt mit einer kurzen Zusammenfassung, was in Teil 1 passiert ist. Das sollte man wirklich bei allen Reihen einführen, denn so ganz weiß man es nicht mehr sondern nur noch ein paar Bruchstücke, und so bin ich einfach direkt super mit dem ersten Kapitel in die Geschichte rein gekommen. Ansonsten fing die Geschichte direkt an und ging im Prinzip nahtlos nach den Geschehnissen im ersten Teil weiter.
Die Idee gefiel mir damals ja schon gut und an sich ist es in sofern immer noch das Gleiche. Faye hat manchmal Träume bzw Visionen, doch mittlerweile wurde Epilepsie diagnostiziert. Doch es muss noch mehr dahinter stecken. Es wird tiefgehender, verstrickter und spannender als im ersten Teil.
Man kommt der Geschichte und den Geschehnissen immer mehr auf den Grund und die Situation spitzt sich zu, wird spannender. Es gibt neue Informationen, die es allerdings noch zu untersuchen gilt. Dafür holt Faye sich dieses Mal andere Hilfe, denn sie weiß auch nicht so wirklich, wem man trauen kann. Es hat mir gut gefallen, dass man etwas mehr hinter den Monday Club geblickt hat und es viele neue Informationen bekam, die natürlich gleich mit Faye und ihren Freunden untersucht wurden. Dieses Mal steckte einfach mehr Tiefgang in der Geschichte und auch mehr Spannung. Eine tolle Steigerung zum ersten Teil und das Ende lässt mich mit einem fiesen Cliffhanger zurück, weshalb ich mich schon ganz doll auf den dritten und letzten Teil freue.

...Schreibstil:
Ich fand es schon beim ersten Teil richtig super, wie sie Traum und Realität miteinander verwoben hat. Aber nicht nur davon lebt die Geschichte, sondern auch von den Charakteren, vor allem von Faye selbst, aber auch von ihren Freunden, die man dieses Mal besser kennen lernt. Gut gefallen haben mir auch die Kapitel zwischendurch, die es aus einer besonderen Sicht gab, die das Ganze noch mal spannender gemacht hat.

Die Reihe:



Fazit:
Der erste Teil hatte mich schon begeistert, aber der zweite Teil legt noch einen drauf und hat mich gefesselt und in seinen Bann gezogen. Er war spannender und tiefer gehender als sein Vorgänger. Es ist von Anfang bis Ende spannend, man erfährt mehr über Faye, über ihre Freunde und über den Monday Club und die ganzen Geheimnisse und Geschehnisse, die mit ihm einher gehen. Die ganze Geschichte endet dann in einem fiesen Cliffhanger.
Ich empfehle dieses Buch jedem, der schon den ersten Teil vom "Monday Club" gelesen habt, denn das dürft ihr euch echt nicht entgehen lassen. Wer den ersten Teil noch nicht kennt, sollte den echt unbedingt lesen, denn euch entgeht ein sehr spannendes Jugendbuch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du mir einen Kommentar schreiben magst. Ich freue mich immer über Lob oder Kritik und wünsche mir einen regen Austausch :)