Dienstag, 29. März 2016

Rezension: "Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit" von Veronica Roth

Sie sind auf der Flucht zu den Amite, nachdem Tris mit ansehen musste, wie viele Menschen, die sie kannte, gestorben sind. Doch sind sie dort wirklich sicher?

Allgemeine Infos:
Verlag: cbt
Reihe: Teil 2 von 3
Originaltitel: Insurgent
Erscheinungsdatum: 10.12.2012
Seitenzahl: 512
ISBN: 9783570161562


Klappentext:
Drei Tage ist es her, seit die Ken mithilfe der ferngesteuerten Ferox-Soldaten unzählige Altruan umgebracht haben. Drei Tage, seit Tris' Eltern starben. Drei Tage, seit sie selbst ihren Freund Will erschossen hat – und aus Scham und Entsetzen darüber schweigt. Mit den überlebenden Altruan haben Tris und Tobias sich zu den Amite geflüchtet – doch dort sind sie nicht sicher, denn der Krieg zwischen den Fraktionen hat gerade erst begonnen. Wieder einmal muss Tris entscheiden, wo sie hingehört – selbst wenn es bedeutet, sich gegen die zu stellen, die sie am meisten liebt. Und wieder einmal kann es nur Tris in ihrer Rolle als Unbestimmte gelingen, die Katastrophe abzuwenden...


Meinung zu...

...Cover, Titel, Klappentext & Lesegrund:
Das Cover ist einfach die perfekte Fortsetzung zum ersten Teil genauso wie der Titel einfach passt. Der Klappentext verspricht wieder eine spannende Geschichte und nachdem mich Teil 1 so absolut begeistern konnte, musste ich natürlich sofort im Anschluss Band 2 lesen.

...Grundidee & Verlauf:
Die Geschichte beginnt eigentlich unmittelbar dort, wo der erste Teil aufgehört hat, nämlich nach dem Anschlag. Nun machen sie sich auf den Weg zu den Amite, um dort eventuell etwas Sicherheit zu finden. Obwohl ich sozusagen nahtlos weiter lese, brauchte ich doch ein paar Seiten, bis ich mich vollkommen in die Geschichte gefunden hatte. Mir waren zwar die Ereignisse vollkommen präsent, aber trotzdem war ich etwas verwirrt am Anfang.
Zu der Idee muss ich ja eigentlich nicht viel sagen. Noch immer fasziniert mich die Aufteilung in die fünf verschiedenen Fraktionen und die jeweiligen Lebensumstände. Dass es nun zu Unruhen und Aufständen kommt, ist für eine Dystopie irgendwie typisch, aber dennoch gut gemacht und glaubwürdig.
Leider zog sich meine anfängliche Verwirrung über die Geschichte wie ein roter Faden durch die Geschichte. Auf einmal tauchten so viele neue Personen auf und gefühlt auch alle auf einmal, dass ich sie so schnell gar nicht richtig zuordnen konnte und mich auch noch gegen Ende ab und an gefragt habe, wer das denn nun wieder war.
So wie mit den Personen ging es mir manchmal auch leider mit den Ereignissen. So an sich konnte ich der Handlung komplett folgen und es war auch echt spannend gemacht, aber zwischendurch ist die Handlung irgendwie so verworren gesprungen oder ich habe die Übergänge einfach nicht erkannt, dass ich noch mal zwei drei Seiten zurück blättern musste, weil ich das Gefühl hatte, dass ich was überlesen habe. Dennoch war es insgesamt wieder richtig spannend und es kamen Sachen ans Licht, mit denen ich wirklich nicht gerechnet hätte.
Das Ende war natürlich wieder ein Cliffhanger, wie ich es aber auch nicht anders erwartet habe. Und so war ich gespannt auf den letzten Band, denn dieser hier hat mich eher enttäuscht im Gegensatz zum Vorgänger.

...Schreibstil:
Der ursprünglich super Schreibstil, ist dieses Mal leider etwas verwirrend gewesen. Wobei ich nicht genau sagen kann, ob das wirklich am Schreibstil lag oder eher an der Geschichte selbst. Jedenfalls konnte ich es nicht mehr so locker leicht lesen wie Band 1.

Die Reihe:



Fazit:
Nach dem super tollen Auftakt folgt leider ein ernüchternder Zwischenteil. Irgendwie war ich von der Handlung und den vielen Menschen verwirrt, so dass nicht die Spannung und Sogkraft wie im ersten Teil aufkam. Dennoch war es spannend und voller neuer Erkenntnisse und Wirrungen, sodass ich auch den dritten Teil lesen werde.
Ich empfehle dieses Buch jedem, der auch schon den ersten Teil "Die Bestimmung" gelesen hat, auch wenn man Abstriche machen muss. Dennoch will man natürlich wissen, wie die Geschichte weiter geht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du mir einen Kommentar schreiben magst. Ich freue mich immer über Lob oder Kritik und wünsche mir einen regen Austausch :)