Dienstag, 21. Juli 2015

Rezension: "Weil ich Will liebe" von Colleen Hoover

Will und Layken haben schon einiges zusammen durch gemacht, doch jetzt scheint mal alles perfekt zu sein. Oder vielleicht auch doch nicht?

Allgemeine Infos:
Verlag: dtv
Reihe: Teil 2 von 3
Originaltitel: Point of Retreat
Erscheinungsdatum: 01.05.2014
Seitenzahl: 368
ISBN: 9783423715843


Klappentext:
Es ist jetzt über ein Jahr her, dass Will Layken zum ersten Mal begegnet ist. Und ihre Liebe scheint täglich stärker zu werden. Doch als Will im neuen Studienjahr auf seine Ex-Freundin Vaughn trifft, beschließt er, Layken nichts davon zu erzählen. Ein fataler Fehler, denn als Layken die beiden zufällig sieht, missversteht sie die Situation.


"And all around my memories, you dance." (Seite 46)

Meinung zu...

...Cover, Titel, Klappentext, Gestaltung:
Das Cover passt super zum ersten Teil ebenso wie der Titel. Der Klappentext ist kurz und bündig und macht neugierig auf die Geschichte.

...Grundidee & Verlauf:
Die Geschichte beginnt etwas später als das Ende des ersten Teils. Will lässt noch einmal alles Revue passieren und gibt einen Einblick in die momentane Situation. So war ich wieder total schnell in der Geschichte drin und wusste genau, was damals passiert ist und wie es jetzt weiter geht, denn genau das wollte ich unbedingt erfahren.
Die Idee ist nach wie vor sehr schön und tragisch. Layken und Will haben beide schwere Schicksalsschläge erlitten und haben eine schwere Zeit hinter sich, doch sie lieben sich, sind füreinander da und schaffen es, irgendwie den turbulenten Alltag mit ihren Brüdern zu bewältigen, auch wenn es mal drunter und drüber geht.
Der Klappentext deutet an, wie es weiter geht und genau das erlebt man hautnah mit. Dennoch gibt es Ereignisse, die überraschend waren, sowohl wunderschöne als auch tragisch traurige. Ich war so in der Geschichte drin und musste einfach weiter lesen, weil man auf der einen Seite so gefesselt ist, und auf der anderen Seite so am Schwärmen und Träumen.
Das Ende war wunderschön, wenn auch sehr tragisch. Aber das ist man ja schon vom ersten Teil gewohnt und irgendwie gehört das dazu. Ich finde es auch nicht unbedingt übertrieben, es zeichnet eben die Geschichte von Will und Layken aus.

...Schreibstil:
Der Schreibstil hat mir wieder total gut gefallen. Einfach locker leicht und man konnte sich super in die Geschichte hineinversetzen. Ich fand es anfangs nur sehr ungewohnt, dass die Geschichte nicht aus Laykens sondern aus Wills Sicht war. Das wusste ich zwar und es war auch deutlich, aber zwischendurch bin ich damit etwas durcheinander gekommen. Dennoch war es sehr schön und passend, mal eine tolle Abwechslung.

...Charaktere:
Will und Layken kennt man ja schon aus dem vorherigen Buch. Dennoch lernt man noch einmal andere Seiten an ihnen kennen, ganz besonders an Will. Schließlich ist das Buch dieses Mal aus seiner Sicht und so gibt es einfach  noch mal einen ganzen anderen Eindruck von ihm und seinen Gefühlen und seinem Denken. Aber auch Layken entwickelt sich weiter und man merkt einfach, wie beide mit der Situation besser umgehen und auch an ihr wachsen, ihr Leben bewältigen und trotzdem noch Freude und Spaß dran haben. Aber jedes Glück hat seine Schattenseiten und die merkt man ganz besonders. Vielleicht wirkt Layken auf den ersten Blick etwas trotzig, aber später kann man sie wirklich verstehen.


Fazit:
Eine tolle Fortsetzung, die mich wieder begeistern konnte! Die Geschichte um Will und Layken geht weiter, genau so tragisch schön wie man es bereits kennt. Der Schreibstil war echt toll besonders die Perspektive von Will gibt dem Ganzen noch mal eine andere Richtung. Zu den Charakteren muss ich nicht viel sagen, ich liebe sie beide. Dennoch war nicht ganz die volle Begeisterung da, wie im ersten Teil, einfach weil man nicht so unwissend in die Geschichte geworfen wurde. Das soll allerdings nicht heißen, dass die Geschichte mir nicht gefallen hat. Sie war toll!
Ich empfehle dieses Buch jedem, der auch schon "Weil ich Layken liebe" gelesen und geliebt hat. Ihr werdet nicht enttäuscht sein, es lohnt sich. Ansonsten fangt mit dem ersten Teil an, wenn ihr Liebesgeschichte mögt, die Tiefgang und Dynamik haben.




1 Kommentar:

  1. Huhu,
    ich habe gerade Teil 1 beendet und ich fand ihn auch richtig gut. Jedoch habe ich nun überlegt, ob ich die Fortsetzung überhaupt lesen soll, da ich das Ende eigentlich gut gewählt und die Geschichte in sich abgeschlossen fand. Aber nach deiner Rezension werde ich mich wohl doch noch dran machen. :)

    lg, Steffi

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir einen Kommentar schreiben magst. Ich freue mich immer über Lob oder Kritik und wünsche mir einen regen Austausch :)