Sonntag, 15. Februar 2015

Rezension: "Sunny Valentine - Von Schaumbädern und tanzenden Rollschuhen" von Irmgard Kramer

Eine tolle Fortsetzung vom kleinen, tapferen Mädchen und ihrem verrückten Haus Seine Herrlichkeit!
Dieses Mal lässt das Haus Sunnys Lehrerin verschwinden, damit die Kinder nicht mehr zur Schule müssen. Eine lustige und abenteuerliche Reise durch New York beginnt...


Allgemeine Infos:
Verlag: Loewe
Reihe: Teil 2 von ?
Originaltitel: Sunny Valentine - Von Schaumbädern und tanzenden Rollschuhen
Erscheinungsdatum: 01.2015
Seitenzahl: 171
ISBN: 9783785578896


Klappentext:
Seine Herrlichkeit, das Haus, ist eifersüchtig. Seit die Sommerferien vorbei sind und Sunny, Flip und Amir jeden Tag in die Schule gehen, ist das Haus einsam. Also verlegt es den Unterricht kurzerhand in die eigenen vier Wände – und verliert dabei dummerweise Helene, die Lehrerin. Sunny muss helfen und sie suchen. Doch das ist gar nicht so einfach, denn durch die Klotür gelangt sie plötzlich in eine der wuseligsten und hektischsten Städte der Welt: New York. Wie soll sie denn unter all diesen Menschen Helene finden?


Meinung zu...

...Cover, Titel, Klappentext, Gestaltung:
Das Cover ist auf jeden Fall schön bunt und somit sehr ansprechend gestaltet. Außerdem erkennt man den Zusammenhang zum ersten Teil. Auch der Titel ist wieder sehr prägnant und passend. Der Klappentext macht neugierig und lässt auf ein lustiges Abenteuer hoffen.

...Grundidee & Verlauf:
Die Geschichte beginnt, wie schon im ersten Teil, mit einem Brief, in dem Sunny sich entschuldigt. Und somit beginnt die Geschichte, die als Rückblick aus Sunnys Sicht erzählt wird. Ich war wieder sofort in der Geschichte drin und fand es gut, dass der Aufbau sozusagen gleich geblieben ist mit dem Brief und so.
Die Idee von Sunny und ihrem Haus finde ich immer noch super interessant. Dieses Mal muss Sunny nach New York, um ihre Lehrerin Helen wiederzufinden.
Man kam wirklich gut in die Geschichte rein und manches wurde rückblickend noch einmal erwähnt, so dass man nicht unbedingt den ersten Teil gelesen haben muss. Aber wenn doch, ist es um so schöner und lustiger.
Auch hier gab es wieder schöne, spannende und lustige Wendungen, die man von Anfang an nicht erwartet hätte. Der Lesespaß bleibt einfach das ganze Buch über.
Außerdem muss man nicht unbedingt den ersten Teil gelesen haben, um die Geschichte zu verstehen. Man kommt einfach unglaublich gut in die Geschichte rein und fühlt sich sofort wohl, auch ohne den ersten Teil zu kennen.
Das Ende war in sich abgeschlossen und die Geschichte somit beendet. Dennoch wird die Geschichte rund um Sunny, ihre Familie und das verrückte Haus wahrscheinlich weiter gehen.

...Schreibstil:
Der Schreibstil ist einfach so angenehm leicht, dass man das Buch in einem Rutsch runter lesen kann. Einfach perfekt für Kinder geeignet. Dazu dann noch mal ab und an eine liebevolle Zeichnung und Sunnys Erzählsicht. Es ist einfach so lustig und teilweise auch spannend geschrieben, dass man von allem irgendwie etwas hat, aber vor allem ein paar tolle Lesestunden.

...Charaktere:
Sunny ist einfach ein ganz tolles Mädchen, das sich mal wieder der verrückten Aufgabe ihres Hauses stellt, auch wenn sie dafür nach New York muss. Aber sonst kann sie ja ihre Lehrerin nicht retten. Für ihr Alter ist sie wirklich schon sehr vernünftig und konnte mich echt begeistern.
Auch die neuen Charakteren waren ganz toll dargestellt und mit nur wenigen Beschreibungen hatte man einfach ein sehr gutes Bild vor Augen und ich konnte mich in alle gut rein versetzen.


Fazit:
Eine tolle Fortsetzung dieser niedlichen Kinderbuchreihe rund um Sunny, ihre Familie und ihr Haus Seine Herrlichkeit. Die Charaktere waren richtig liebevoll dargestellt, es gab zahlreiche tolle Zeichnungen und einen sehr gut verständlichen, lustigen aber auch spannenden Schreibstil.
Ich empfehle dieses Buch jedem, der ein tolles Kinderbuch lesen möchte, voller Spannung, Abenteuer und Humor. Perfekt geeignet für Kinder ab 8 Jahren!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du mir einen Kommentar schreiben magst. Ich freue mich immer über Lob oder Kritik und wünsche mir einen regen Austausch :)