Donnerstag, 26. Februar 2015

Rezension: "Eleanor & Park" von Rainbow Rowell

Wenn aus einer gemeinsamen Busfahrt mit Comics und Musik die erste große Liebe wird. Wären da nicht die anderen Probleme...


Allgemeine Infos:
Verlag: Hanser
Reihe: nein
Originaltitel: Eleanor & Park
Erscheinungsdatum: 02.02.2015
Seitenzahl: 399
ISBN: 9783446247406


Klappentext:
Sie sind beide Außenseiter, aber grundverschieden: Die pummelige Eleanor und der gut aussehende, aber zurückhaltende Park. Als er ihr im Schulbus den Platz neben sich frei macht, halten sie wenig voneinander. Park liest demonstrativ und Eleanor ist froh, ignoriert zu werden. In der Schule ist sie das Opfer übler Mobbing-Attacken und zu Hause hat sie mit vier Geschwistern und einem tyrannischen Stiefvater nur Ärger. Doch als sie beginnt, Parks Comics mitzulesen, entwickelt sich ein Dialog zwischen den beiden. Zögerlich tauschen sie Kassetten, Meinungen und Vorlieben aus. Dass sie sich ineinander verlieben, scheint unmöglich. Doch ihre Annäherung gehört zum Intensivsten, was man über die erste Liebe lesen kann.


" 'Eleanors Hand zu halten war, als würde man einen Schmetterling halten. Oder einen Herzschlag. Als würde man etwas Vollkommenes und vollkommen lebendiges halten." (Seite 86)

"Du glaubst, wenn du jemanden ganz fest hälst, bist du ihm näher. Du glaubst, du kannst ihn so fest halten, dass du ihn immer noch spürst, eingeprägt in dir, wenn du dich von ihm löst." (Seite 381)


Meinung zu...

...Cover, Titel, Klappentext, Gestaltung:
Das Cover ist recht schlicht gehalten, aber mir gefällt es sehr gut und es passt zur Geschichte. Ebenso der Titel ist sehr schlicht, aber ist einfach super passend. Den Klappentext finde ich schön geschrieben und sagt ziemlich viel über die Geschichte aus, aber verrät nicht unbedingt schon alles.

...Grundidee & Verlauf:
Die Geschichte beginnt an einem ganz normalen Schultag. Park sitzt im Bus und hört den alltäglichen Gesprächen seiner Mitschüler zu. Als Eleanor an der nächsten Haltestelle einsteigt und keinen Platz findet, bietet Park ihr mehr oder weniger widerwillig ihren Nebensitz an. Den Einstieg fand ich unglaublich angenehm, weil man irgendwie alle wichtigen Personen kennen gelernt hat und von allen schon mal einen ersten Eindruck hatte.
Die Idee war wirklich niedlich, aber nicht nur das. Eleanor wird von ihren Mitschülern gemobbt und ihr Stiefvater tyrannisiert die Familie und keiner wehrt sich dagegen. Park ist ein schüchterner Außenseiter, der erst recht distanziert gegenüber Eleanor ist, dann aber doch ihr wahres Ich erkennt und lieben lernt.
Das Buch bietet also nicht nur eine wunderschöne Liebesgeschichte zwischen zwei 'Außenseitern', sondern auch ernsthafte Probleme wie Gewalt und Mobbing. Ich fand beides sehr gut miteinander verknüpft und es gab nur sehr wenige Momente, wo beides klar voneinander getrennt war.
Die Liebesgeschichte fand ich unheimlich niedlich, weil sich alles sehr schön und gemächlich entwickelt hat. Es hatte genau das passende Tempo, so wie die ganze Geschichte eigentlich. Ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl, dass irgendeine Szene unwichtig gewesen wäre.
Ich fand es unglaublich niedlich, dass das ganze in den 80er Jahren gespielt hat, weil es Mixtapes gab und den Walkman und Comichefte. Das hatte für mich irgendwie noch mal etwas besonderes an sich, auch wenn ich die meisten Lieder leider nicht kannte.
Das Ende ist absolut anders, als ich es erwartet hätte, nämlich doch recht offen. Aber es hat mir gefallen. Klar war ich anfangs etwas enttäuscht, dass das jetzt wirklich das Ende ist. Aber wenn ich so darüber nachdenke, bin ich doch ganz glücklich damit. Eine kleine Information fehlt mir jedoch zu meinem Glück, nämlich was aus den Anderen geworden ist.

...Schreibstil:
Der Schreibstil war ein Traum. Man konnte das Buch so unglaublich gut lesen und die Seiten sind wirklich nur so verflogen. Abschnitte aus Parks Sicht haben sich mit denen von Eleanor abgewechselt, manchmal auch wie ein kleiner Schlagabtausch. Aber so wusste man von beiden die Gedanken und das war wirklich toll umgesetzt. Sonst ist das ja meist nur einseitig, was das Kennen der Gedanken betrifft.

...Charaktere:
Park ist ein Außenseiter, der irgendwie von allen mehr oder weniger in Ruhe gelassen wird, aber auch nicht richtig dazu gehört. Es scheint ihn jedoch auch nicht großartig zu stören.
Eleanor ist von vorne herein ein Außenseiter mit ihrem auffälligen Kleidungsstil, hinter dem sie sich versteckt, und ihren lockigen, roten Haaren. Nicht nur, dass sie von ihren Mitschülern nicht unbedingt geliebt wird, sie hat es auch zu Hause mit ihrem Stiefvater nicht gerade sehr leicht. Irgendwie kommt sie trotzdem mit ihrem schwierigem Leben klar, auch wenn sie dafür einiges in Kauf nehmen muss.
Ich fand die Charaktere wirklich toll, einfach mal was anderes. Nicht das klischeehafte hübsche, schüchterne Mädchen und der draufgängerische Bad Boy sondern mal authentische Personen, wie es sie viel häufiger geben sollte. Mit Ecken und Kanten und alltäglichen Problemen.
Die restlichen Personen waren dann schon eher wieder klischeehaft, aber das war okay und eigentlich auch ganz gut so. Können ja nicht alle besonders sein. Jedenfalls konnte ich mich sehr gut in alle hineinversetzen und ihre Gefühle und Gedanken nachvollziehen, meistens jedenfalls. In manchen Situationen hätte ich an Eleanors Stelle anders gehandelt und es mir auch von ihr gewünscht.


Fazit:
Eine tolle Liebesgeschichte, wie man sie nicht alle Tage liest. Alleine schon die Hauptpersonen sind mal etwas besonderes. Der Schreibstil ist perfekt und lässt sich unglaublich gut lesen. Aber nicht nur die Liebesgeschichte steht im Vordergrund, sondern auch ernsthafte Themen wie Mobbing und Gewalt sind immer gegenwärtig. Das Ende ist anders, als man es erwartet und kennt, aber ich fand es total klasse. Es hat für mich sehr gut gepasst. Wenn schon die Charaktere anders sind, dann auch das Ende.
Ich empfehle dieses Buch jedem, der eine niedliche Liebesgeschichte lesen möchte, die durch ihre besonderen Hauptpersonen und den wunderbaren, leichten Verlauf und die ernsthaften Themen überzeugt. Nicht nur für Jugendliche, sondern für jeden, der Liebesgeschichte mag!

Kommentare:

  1. Huhu,
    deine Rezi klingt ja echt toll, aber bei dem Buch find ich das Cover einfach schrecklich und deshalb habe ich es mir noch nicht genauer angesehen. Aber evtl. sollte ich das ja doch mal tun.

    lg, Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt wirklich total schön. Das Cover ist mir schon mehr mals aufgefallen, aber irgendwie bin ich noch nicht dazu gekommen, mich näher mit dem Buch zu befassen. Wird jetzt aber nach deiner Rezi mal geändert, ich hab ne schwäche für außenseiter :D

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir einen Kommentar schreiben magst. Ich freue mich immer über Lob oder Kritik und wünsche mir einen regen Austausch :)