Dienstag, 25. März 2014

Rezension: "Unzertrennlich" von Dora Heldt

Allgemeine Infos:
Verlag:
dtv
Reihe: Teil 2 von ?
Originaltitel: Unzertrennlich
Erscheinungsdatum: 09.2008
Seitenzahl: 304
ISBN: 9783423211338


Klappentext:
Die beste Freundin: Sie ist Beraterin, Trösterin und hat einen schon vor manchem Fehler bewahrt. Ob Sorgen, Ängste, Freud oder Leid, alles kann man ihr anvertrauen. Die beste Freundin ist der Mensch für alle Fälle. Ihr verzeiht man alles, mit ihr kann man alles teilen … nun ja, fast alles. Männer nicht. Und erst recht nicht über Jahre hinweg. Ihre ehemals beste Freundin Antje ist für die geschiedene Verlagsfrau Christine deshalb ein knallrotes Tuch. Und auch sonst trägt sie seither Frauen gegenüber nicht das Herz auf der Zunge. Wen wundert es da, dass sie bei einem Treffen mit einigen befreundeten Kolleginnen das Weite sucht, als eine von ihnen ein Lob auf die Herzensfreundin jeder Frau anstimmt?


Meinung zu...

...Cover, Titel, Klappentext, Gestaltung:
Das Cover ist eigentlich ganz nett und zeigt eine Situation aus dem Buch. Man hätte aber auch etwas anderes nehmen können. Der Titel passt natürlich zum Cover, aber auch irgendwie zur Geschichte, ist also sehr passend und treffend. Der Klappentext ist nett, aber gibt keinerlei Hinweis auf das Hauptmerk im Buch.

...Grundidee & Verlauf:
Seit dem vorherigen Teil sind einige Jahre vergangen, dennoch ist man recht schnell wieder mitten drin, da alles Vergangene irgendwie mal im Nebensatz erwähnt wird.
Die Idee finde ich wirklich schön und teilweise wünsche ich mir so eine Aktion.
Dieses Mal ist man von Anfang an im Bann der Geschichte, da man durch den Prolog schon eine Ahnung hat, worauf es hinaus läuft und genau das machte für mich den Reiz des Weiterlesens aus.
Es gab dieses Mal außerdem mehr überraschende Wendungen, was aber auch einfach an der Grundidee liegt.

...Schreibstil:
Auch hier wieder der angenehm leichte Schreibstil, den ich im ersten Teil schon so toll fand. Dieses Mal hatte ich allerdings das Gefühlt, dass es etwas mehr Humor gab, was mir sehr gut gefallen hat.
Außerdem gibt es zum ersten Mal Perspektivwechsel zwischen den verschiedenen Wohnorten. Das hat mich zwar im ersten Moment verwirrt, aber nachher fand ich es toll.

...Charaktere:
Im ersten Teil gab es ja ziemlich viele Personen, von denen ich mich erschlagen gefühlt habe. In diesem Band kommen noch ein paar hinzu, aber das hat seine Richtigkeit/Notwendigkeit und man erfährt auch einfach etwas mehr über sie.
Am detailiertesten bleibt natürlich Christiane, aber auch noch zwei Männer, deren Namen mir einfach nicht einfallen möchten, sind mir teilweise sehr sympathisch und zugänglich geworden.


Weitere Teile:
1.) Ausgeliebt
2.) Unzertrennlich
3.) Urlaub mit Papa
4.) Tante Inge haut ab
5.) Kein Wort zu Papa
6.) Bei Hitze ist es wenigstens nicht zu kalt
7.) Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen!


Fazit:
Ein sehr unterhaltsames, aber auch lesenswertes Buch mit einer tollen Grundidee und einer super Struktur! Insgesamt fand ich es besser als den Vorgänger "Ausgeliebt", wegen der besseren Grundidee und weil es mehr Witz und Humor gab.
Ich empfehle dieses Buch jedem, der einen leichten Frauenroman für den Urlaub oder Zwischendurch sucht, der aber auch irgendwie etwas ernsthaft bzw mit Anspruch ist. Aber auch all denjenigen, die schon "Ausgeliebt" gut fanden, werden an diesem Buch ihren Spaß haben!

Kommentare:

  1. Hallo Katja,

    eine sehr schöne und übersichtliche Rezension :) Jetzt hoffe ich wirklich sehr, dass ich in meinen Osterferien die Reihe von vorne beginnen kann.

    Liebe Grüße,
    Fraencis

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezi!
    Bisher habe ich von dieser Reihe noch gar nichts gehört, Ich bin auch selten ein Frauenroman-Leser, weil ich gern Abtauche :)!

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir einen Kommentar schreiben magst. Ich freue mich immer über Lob oder Kritik und wünsche mir einen regen Austausch :)