Mittwoch, 26. März 2014

Rezension: "Sehnsuchtsschimmern" von Johanna Samt

Allgemeine Infos:
Verlag:
Thienemann
Reihe: nein
Originaltitel: Sehnsuchtsschimmern
Erscheinungsdatum: 22.04.2013
Seitenzahl: 189
ISBN: 9783522201452


Klappentext:
Eine Liebe – für immer

Wenn Schwäne lieben, binden sie sich für ihr ganzes Leben. Das ist Avas Ideal, sie will keine Flirts, keine Affären, sie wartet auf den Richtigen. Den Einen. Die große Liebe. Und dann trifft sie ihn, völlig unerwartet, auf der einsamen Schwaneninsel mitten im See, an dem sie mit ihrer Freundin Saskia die Semesterferien verbringt. David. Saskias Bruder. Und leider in festen Händen. Nie, nie, niemals wird sich Ava in eine glückliche Beziehung drängen! Doch Gefühle lassen sich nicht einfach ausschalten, und auch David scheint wie magisch von ihr angezogen zu sein...


Meinung zu...

...Cover, Titel, Klappentext, Gestaltung:
Das Cover spricht mich total an und wirkt irgendwie etwas verträumt, passt jedenfalls gut zum Inhalt. Den Titel finde ich sehr schön, und passend gewählt. Auch den Klappentext mag ich sehr gern, er verrät vielleicht einen Tucken zu viel, aber ansonst macht er neugierig.
An jedem neuen Kapitelanfang findet man im Hintergrund die Blume, die auch als Schemen auf dem Cover ist. Sowas finde ich ja immer toll.

...Grundidee & Verlauf:
Die Idee fand ich wirklich schön, auch wenn nicht unbedingt einmalig in dieser Form. Aber trotzdem hatte das Buch etwas besonderes, das mich begeistern konnte.
Ava hat eine genaue Vorstellung vom Leben und möchte nicht irgendeinen Freund sondern die Liebe ihres Lebens. Doch die hat leider eine Freundin. Das bedeutet also, ihn zu vergessen, weil sie sich nicht in eine feste Beziehung einmischen möchte...
Auch wenn es an manchen Stellen etwas vorhersehbar war, wie beispielsweise, dass sie sich ausgerechnet in David verliebt, gab es wiederum viele Momente, die mich überrascht haben. Ich wurde verzaubert von einer schönen Liebesgeschichte mit einem toll dargestellten inneren Konflikt, aber auch zum Lachen gebracht. Manchmal wurde auch ein kleines Tränchen verdrückt.
Toll fand ich, dass Katja, Avas Tante, Karten gelegt hat, und das ziemlich gut mit der Geschichte verwoben wurde.

...Schreibstil:
Das Buch ist mit 189 Seiten nicht wirklich lang und durch den locker, leichten Schreibstil lässt es sich sehr gut in einem Rutsch lesen. Die ganze Geschichte wird aus Avas Sicht erzählt, was natürlich sehr passend ist und mir gut gefallen hat. Manchmal hätte ich mir jedoch nicht so schnelle Szenenwechsel gewünscht. Gerade war man noch in der Sonne und schon ist man wieder auf der Arbeit in nur einem Absatz.
Die Geschichte ist zwar eigentlich nur recht kurz, aber es kommt einem nicht so vor während des Lesens. Gerne hätte ich auch noch ein paar mehr Seiten gelesen, weil es doch irgendwie schön war.

...Charaktere:
Ava und David. Saskia, Conelly und Katja. Endlich mal ein Buch, in dem jemand Katja heißt. Ok, es war zwar 'nur' die Tante, aber die war mir sofort sympathisch trotz ihrer leicht seltsamen Art, oder vielleicht auch genau deswegen.
Ich konnte mich sofort in Ava hineinversetzen und habe sie gut verstanden und mit ihr gefühlt. Sie war sehr schön dargestellt, genau so wie Saskia und die anderen. Jedoch hatte Ava eben dieses Besondere, Einzigartige an sich, was mir total gut gefallen hat.
Aber auch Conelly und David haben mir gut gefallen, wobei ich jetzt nicht mal sagen kann, wen ich lieber mochte. Beide hatten für mich tolle Eigenschaften und waren sehr liebenswürdig.
Insgesamt also schöne Charaktere mit tollen Eigenschaften, wodurch sie mir sehr ans Herz gewachsen sind. Jedoch fand ich Avas Handlungen und Gedanken manchmal ziemlich naiv oder nur schwer nachzuvollziehen.


Fazit:
Ein zauberhaftes Buch rund um die Liebe! Es überzeugt mit tollen Charakteren, die jedoch manchmal etwas seltsam gehandelt haben. Die Idee fand ich wirklich schön, aber nicht unbedingt einmalig. Teilweise etwas vorhersehbar, aber trotzdem überraschend. Leider waren die Szenenwechsel manchmal zu schnell, was mich etwas gestört hat.
Ein kurzweiliger Lesespaß, den ich jedem empfehlen kann, der ein jugendliches Buch über die erste wahre Liebe lesen möchte.

Kommentare:

  1. Da bin ich ja froh, dass ich dich mit dem Buch etwas glücklicher machen konnte als mich. Fühl dich lieb gedrückt ♡

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen meine Hübsche :)
    Das Cover dieses Buches ist wirklich einmalig schön! Das spricht mich sofort an. Aber deine Rezension sagt mir, dass ich lieber die Finger von diesem Buch lassen sollte, weil das wohl genau die Kritiken sind, die mich maßlos stören würden ;)
    Danke für deine Rezension und das Bewahren vor einem Cover Kauf xD

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir einen Kommentar schreiben magst. Ich freue mich immer über Lob oder Kritik und wünsche mir einen regen Austausch :)