Mittwoch, 19. März 2014

Rezension: "Ausgeliebt" von Dora Heldt

Allgemeine Infos:
Verlag:
dtv
Reihe: Teil 1 von ?
Originaltitel: Ausgeliebt
Erscheinungsdatum: 01.2006
Seitenzahl: 220
ISBN: 9783423245074


Klappentext:
Wenn man mit fast vierzig und nach zehn Jahre Ehe plötzlich von seinem Mann verlassen wird, dann ist das ein Schock. Wenn man mit fast vierzig und nach zehn Jahren Ehe aber plötzlich per Telefon von seinem Mann verlassen wird, während man gerade ganz gemütlich Hugh Grant dabei zusieht, wie er der Liebe seines Lebens hinterherhechtet, dann ist das eine Katastrophe. Klingt unglaublich? Gar nicht, denn genau das passiert Christine, der vielreisenden Verlagsvertreterin, eines schönen Abends auf dem schwesterlichen Sofa in Hamburg. Was nun?


Meinung zu...

...Cover, Titel, Klappentext, Gestaltung:
Das Cover finde ich eigentlich ganz süß, es passt grob zum Buch, aber hat nicht die große Bedeutung. Den Titel finde ich sehr treffend gewählt und zieht sich wie ein roter Faden durchs Buch. Auch der Klappentext ist gut, aber nicht besonders originell.

...Grundidee & Verlauf:
Die Idee ist nicht unbedingt einmalig, aber dennoch schön zu lesen.
Christianes Mann macht mit ihr Schluss, woraufhin sie nach Hamburg zu ihren Freunden und Geschwistern zieht. Nach anfänglicher Trauer über das Ende der Beziehung fängt sie jedoch an, sich mit ihrem neuen Leben wohl zu fühlen.
Manche Ereignisse konnten mich wirklich überraschen, aber im Großen und Ganzen war es doch vorhersehbar, aber dennoch unterhaltsam.

...Schreibstil:
Dora Heldt hat einen wirklich angenehm, leichten Schreibstil, weshalb sich das Buch unglaublich gut und schnell lesen lässt. Manchmal gibt es wirklich lustige Passagen und Schlagabtausche, von denen ich mir jedoch mehr gewünscht hätte.

...Charaktere:
Anfangs habe ich mich wirklich erschlagen gefühlt von den vielen Namen und wer jetzt wie zu wem gehört und wer wo wohnt. Das wurde im Laufe des Buchs zwar besser, blieb aber minimal noch bis zum Ende.
Durch die Vielzahl der Personen blieben mir manche doch etwas blass, was sonst aber auch zu umfangreich gewesen wäre.
Einzig Christiane und Luise waren mir wirklich komplett präsent mit vielen Facetten.


Weitere Teile:
1.) Ausgeliebt
2.) Unzertrennlich
3.) Urlaub mit Papa
4.) Tante Inge haut ab
5.) Kein Wort zu Papa
6.) Bei Hitze ist es wenigstens nicht zu kalt
7.) Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen!


Fazit:
Ein kurzer, unterhaltsamer Lesespaß, dem ein paar weniger Personen gut getan hätten. Es gab lustige und ernsthafte Passagen, war jedoch insgesamt ziemlich vorhersehbar und nur manchmal überraschend.
Ich empfehle dieses Buch jedem, der eine kurze, stellenweise sehr lustige Unterhaltung sucht, die sich dem Genre Frauenroman zuordnen lässt.

1 Kommentar:

  1. Hallo Katja :)

    Jetzt hat das Interner wohl irgendwie meinen Kommentar geschluckt.

    Bisher kenne ich nur Band drei der Reihe, weil ich damals nicht wusste, dass es noch Vorgängerbände gibt. Aber bald habe ich Osterferien, die ich zu Hause verbringen werde. Dann durchforste ich mal das Bücherregal meiner Mutter, die besitzt das Buch bestimmt.

    Liebe Grüße,
    Fraencis

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir einen Kommentar schreiben magst. Ich freue mich immer über Lob oder Kritik und wünsche mir einen regen Austausch :)