Samstag, 8. Februar 2014

Rezension: "Nacht aus Rauch und Nebel" von Mechthild Gläser

Allgemeine Infos:
Verlag: Loewe
Reihe: Teil 2 von 2
Originaltitel: Nacht aus Rauch und Nebel
Erscheinungsdatum: 17.06.2013
Seitenzahl: 397
ISBN: 9783785574454


Klappentext:
Ich schrie nicht, während ich ins Bodenlose stürzte. Warum auch? Es gab keinen Grund, Angst zu haben. Zuerst kam die Schwärze, dann das Licht und dann die Stadt. Nacht für Nacht, wann immer ich einschlief.

Flora hat sich endlich an ihr neues Leben gewöhnt: Tagsüber geht sie zur Schule, nachts wandert sie nach Eisenheim, in das schattenhafte Spiegelbild unserer Welt, das von den Allmachtsfantasien des Eisernen Kanzlers bedroht wird.
Zwar ist es Flora gelungen, den Weißen Löwen, den Schicksalsstein Eisenheims, vor ihm zu verbergen, aber die Lüge, die sie darüber erzählen musste, hat sie und Marian, den Jungen, den sie liebt, entzweit.
Doch nun müssen sie sich gemeinsam einer neuen Gefahr stellen: Immer mehr Stadtbezirke von Eisenheim werden von einer unheimlichen Macht vernichtet und eine rätselhafte Prophezeiung deutet darauf hin, dass Flora und der verschwundene Weiße Löwe der Grund für die Zerstörung sind.


Meinung zu...

...Cover, Titel, Klappentext, Gestaltung:
Das Cover finde ich richtig klasse, weil es einfach genial aussieht, obwohl es so schlicht ist. Toll ist auch, dass es diesen Wiedererkennungswert vom ersten Band her gibt! Der Titel passt ebenfalls sehr gut zur Geschichte.
Der Klappentext ist zu lang und verrät auch leider zu viel. Auf dem Buch steht es allerdings anders drauf, was mir besser gefällt.

...Grundidee & Verlauf:
Von der Grundidee war ich ja schon im ersten Teil ganz begeistert: Wenn man in dieser Welt einschläft, wacht man in Eisenheim wieder auf und ist dort entweder ein Wandernder oder ein Arbeiter. Flora ist in diesem Fall ersteres und kann sich deswegen auch an Eisenheim erinnern.  Ich liebe ja Träumen und deshalb finde ich diese Idee einfach so unglaublich genial!
Man kommt, auch wenn der erste Teil schon etwas zurück liegt, erstaunlich gut in die Geschichte rein und bereits im ersten Kapitel weiß man wieder grob, was damals passierte, und so hat man wieder alles im Kopf! Das ist wirklich sehr gut gelungen.
Toll finde ich auch, dass die Geschichte nach diesem Band zu Ende ist, und nicht, wie ursprünglich geplant, noch weiter geht.
Den Verlauf finde ich sehr gut und nicht irgendwie erzwungen oder gekünstelt. Auch nach dem ersten Teil erscheint mir die Geschichte realistisch und mit dem Ende bin ich wirklich zufrieden! Alles hat einen runden Abschluss bekommen und auch mit der Logik passt alles!

...Schreibstil:
Ich liebe diesen Schreibstil! Auch wenn er nichts besonderes ist, konnte die Autorin mich fesseln und begeistern. Sie schafft es mit ihren Worten, mir ein genaues Bild von Eisenheim vor Augen zu führen, als wäre ich selbst schon einmal da gewesen (Wer weiß das schon).
Außerdem schafft sie es sehr gut, Spannung aufzubauen, die man erst gar nicht wirklich wahrnimmt. Aber die Geschichte packt einen und man muss einfach weiter lesen. 

...Charaktere:
Flora habe ich ja schon im ersten Teil sehr in mein Herz geschlossen und auch ihre Freundin Wiebke, die allerdings dieses Mal eher weniger involviert ist.
Marian war für mich schon immer etwas mysteriös, aber durchaus nett. Und das hat sich auch in diesem Teil nicht verändert. Er hat mich oft überrascht, aber nicht immer nur positiv.
Alle Charaktere finde ich gut dargestellt, auch wenn die Grundzüge nicht unbedingt einmalig sind, wie das Mädchen, dass die "Welt" rettet, aber trotzdem nett und sympathisch.
Was ich wirklich mal sagen muss, Floras Vater fand ich unsympathisch. Seine ganzen Reaktionen und Gedanken waren mir meist nicht ganz klar und auch einfach zu naiv. Vor allem am Ende, wobei ich ihn da irgendwie wieder verstehen kann.


Weitere Teile:
1.) "Stadt aus Trug und Schatten"
2.) "Nacht aus Rauch und Nebel" 


Fazit:
So wie mich der erste Teil begeistern konnte, tut es auch der Zweite! Eine super geniale Idee mit viel Spannung und einigen Wendungen! Dazu tolle Charaktere und ein sehr guter Schreibstil!
Auch wenn der erste Teil schon etwas zurück liegt, kommt man wirklich gut in die Geschichte rein.
Ich empfehle dieses Buch jedem, der auch schon vom ersten Teil begeistert war. Ansonsten ist die Reihe für jeden, der etwas mit Fantasy bzw Traumwelten anfangen kann, ein wirklicher Lesetipp!

Kommentare:

  1. Hallo!
    Ein wirklich tolles Buch, gefiel mir auch seeehr gut:)
    Ich habe Dich übrigens getaggt und würde mich freuen, wenn Du mitmachen würdest:)
    http://claudiasbuecherhoehle.blogspot.de/2014/02/tag-meine-liebsten-buchpaare.html

    LG und schönes Wochenende,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Ich weiß gar nicht wieso es die Reihe noch nicht bei mir ins Regal geschafft hat. Ich lese nur gute Rezis, sollte das wohl mal ändern. Schöne Rezi!

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir einen Kommentar schreiben magst. Ich freue mich immer über Lob oder Kritik und wünsche mir einen regen Austausch :)