Mittwoch, 26. Februar 2014

Rezension: "Das Liebesleben der Suppenschildkröte" von Theresia Graw

Allgemeine Infos:
Verlag:
Blanvalet
Reihe: nein
Originaltitel: Das Liebesleben der Suppenschildkröte
Erscheinungsdatum: 17.02.2014
Seitenzahl: 317
ISBN: 9783442382019


Klappentext:
In der Liebe ist alles erlaubt … oder?

Single-Frau Anfang 40 mit zwei kleinen Kindern sucht Mann – zieht man damit seinen Traumprinzen an Land? Eher nicht. Zu dem Schluss kommt zumindest Sophie, nachdem der jüngste potenzielle Liebhaber vor ihrem Nachwuchs Reißaus genommen hat. Als die Münchner Lokalreporterin bei einem Auffahrunfall den schicken Anwalt Roland kennenlernt, verschweigt sie die lieben Kleinen daher kurzerhand – ganz à la Suppenschildkröte, die ihre Brut allein am Strand zurücklässt. Sobald Roland sich in sie verliebt hat, wird Sophie ihm reinen Wein einschenken. Eine winzige Schwindelei, die spektakulär nach hinten losgeht …


Meinung zu...

...Cover, Titel, Klappentext, Gestaltung:
Das Cover finde ich wirklich klasse, besonders weil die Schildkröte so 3D-mäßig aussieht, aber auch das restliche Cover so rau gestaltet ist. Dazu dann der Titel, der mich unglaublich neugierig gemacht hat, und natürlich auch eine Bedeutung im Buch bekommt. Der Klappentext ist ganz in Ordnung, nichts besonderes, aber auch nicht schlecht.
Das Buch ist in Zeitangaben unterteilt, was ich eigentlich ganz nett fand.

...Grundidee & Verlauf:
Die Idee ist wirklich süß, aber nicht unbedingt einmalig, was bei Liebes-/Frauenromanen häufig der Fall ist. Sophie sucht den Mann fürs Leben und trifft ihn, verschweigt ihm jedoch ein sehr wichtiges Detail in ihrem Leben - ihre beiden Kinder! Damit beginnt eine turbulente Geschichte zwischen dem alltäglichen Wahnsinn und der Sehnsucht.
Den Verlauf fand ich wirklich gut und an manchen Stellen war ich wirklich überrascht. Nicht alle Frauenromane müssen vorhersehbar sein.

...Schreibstil:
Ein locker leichter Schreibstil, bei dem die Seiten nur so dahin fliegen. Ich war eigentlich von der ersten Seite in der Geschichte drin und habe ich mich wirklich wohl gefühlt. Mit viel Humor schildert die Autorin, manchmal auch etwas klischeehaft, das Leben von der alleinerziehenden Sophie mit ihren beiden Kindern.
Zwischendurch gibt es dann mal immer wieder kurze Kolumnen, was ich sehr passend fand!

...Charaktere:
Sophie ist mir wirklich sehr ans Herz gewachsen und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. An manchen Stellen hätte ich vielleicht anders gehandelt oder gedacht, aber das ist okay.
Auch die anderen Charaktere, insbesondere die Kinder, waren sehr gut dargestellt, so mitten aus dem Leben eben.


Fazit:
Ein toller Frauenroman, der sowohl etwas klischeehaft ist, als auch niveauvoll und lustig mitten aus dem Leben erzählt! Durch den Schreibstil lässt es sich sehr gut lesen und das ein oder andere mal wird man wirklich überrascht, was bei solchen Büchern eher selten der Fall ist. Dennoch ist es nicht ganz einmalig, aber auf jeden Fall lesenswert!
Ich empfehle dieses Buch jedem, der gerne einen Liebes-/Frauenroman lesen möchte, der lustig und klischeehaft, aber gleichzeitig auch niveauvoll ist und vom wahren Leben mit all seinen Tücken und Pannen erzählt!

Vielen Dank an den Blanvalet Verlag zur Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Kommentare:

  1. Hallöchen meine liebe Katja,
    Haaaach, ich weiß nicht ob dieses Buch was für mich ist.. von der Beschreibung her klingt es ganz gut, aber irgendwie .. glaube ich nicht, dass es mich erfreuen würde. Ich bin ja eher nicht so für lustige Bücher zu haben!
    Ich glaube ich werde die Finger davon lassen!
    Danke für die feine Rezension und Entscheidungshilfe (:

    Liebst, Lotta!

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen :)
    vorne weg: wieder mal eine schöne Rezi! Ich finde das Cover schick, zu mal ich Schildkröten sowieso mag. Mich würde interessieren, ob es mehr in die Richtung Romantik/Komödie oder Komödie/Tragödie geht? Also mehr Cecilia Ahern oder doch eher Ildiko von Kürthy?

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir einen Kommentar schreiben magst. Ich freue mich immer über Lob oder Kritik und wünsche mir einen regen Austausch :)