Montag, 23. Dezember 2013

Rezension: "Die Liste der vergessenen Wünsche" von Robin Gold

Klappentext:
Eine Geschichte über Verlust, Kindheitsträume und einen Neubeginn

Früher war alles einfacher. Abschiede zum Beispiel. Als die sechsjährige Clara Black – in einem schwarzen Badeanzug – ihren Kater »Schweinebraten« beerdigte, ahnte sie nicht, dass das Leben noch einen viel größeren Verlust für sie bereithalten würde: Jahre später stirbt ihr Verlobter kurz vor der Hochzeit. Es bricht Claras Herz. Doch dann findet sie eine alte Liste mit ihren Kindheitswünschen, die vor ihrem 35. Geburtstag in Erfüllung gehen sollten. Ganz unverhofft wird die Liste zu Claras Rettungsanker – und zum Weg zurück ins Glück …


Meinung:
Das Cover finde ich richtig süß und passt auch gut zum Inhalt. Der Titel gefällt mir auch super und ist selbstverständlich Programm. Den Klappentext finde ich auch sehr gelungen.

Die Idee erinnert im ersten Moment stark an "P.S. Ich liebe dich", aber doch ist es ganz anders, alleine vom Aufbau her.

Die Geschichte fand ich wirklich süß. Man kommt gut in die Geschichte rein und wird direkt mit dem Tod von Claras Verlobten konfrontiert. Allerdings fand ich es so emotionslos für den Leser, weil sein Tod einfach übersprungen wurde. Es gab das Vorher und das Nachher, wie sie zu ihrer Mutter fährt. Aber man erfährt erst viel später, wie er gestorben ist. Für jemanden, der den Klappentext nicht gelesen hat, wird wahrscheinlich noch nicht einmal richtig klar, dass er überhaupt ums Leben gekommen ist. Auch von der Beerdigung weiß man nichts.
Allerdings fand ich die Idee mit der Liste aus der Kindheit klasse, als sie in der Schule Wünsche aufgeschrieben haben, die sie in ihrem Leben erreichen möchten. Das fand ich total super umgesetzt, und auch wie die Liste den Weg zu ihr gefunden hat.
Ich fand es schön zu sehen, wie Clara den Weg zurück ins Leben gefunden hat. Es war wirklich interessant mitzuverfolgen. Was von der Aufmachen klasse war, war dass am Ende jedes Kapitels der durchgestrichene Wunsch von der Liste stand.
Dennoch ist mein großer Kritikpunkt an diesem Buch, dass es mir zu emotionslos war. Ich hatte mir gedacht, dass ich bestimmt ein paar, wenn nicht sogar sehr viele, Tränchen vergießen werde. Aber leider keine einzige. Es hat mich zwar nachdenklich gemacht, bezüglich meinen eigenen Wünschen, aber leider nicht weinen lassen. Das hätte ich mir schon sehr gewünscht, dass es einfach emotionaler wäre. Ich denke, in der Hinsicht hätte die Autorin noch etwas machen können.
Doch im Großen und Ganzen konnte ich mit Clara mitfühlen, aber wenn ich sie manchmal etwas zu naiv und engstirnig fand. Manchmal hat sie es meiner Meinung nach etwas mit der Umsetzung übertrieben, aber vielleicht empfinde ich das nur so.


Fazit:
Ein süßes Buch und den Tod geliebter Menschen und vergessener Kindheitswünsche. Allerdings war es nicht so emotional wie erhofft, aber trotzdem toll zu lesen. Außerdem hat es mich zum Nachdenken über meine eigenen Wünsche angeregt.
Ich empfehle dieses Buch jedem, der etwas vergleichbares wie "P.S. Ich liebe dich" sucht, allerdings in deutlich weniger emotional und nach einem etwas anderen Prinzip. Ansonsten all denjenigen, die einen süßen Frauen-/Liebesroman lesen wollen.

Vielen Dank an den Blanvalet Verlag zur Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Kommentare:

  1. Ich habe dieses Buch geliebt. ♥♥ Das Cover ist so toll und auch der Inhalt hat mir total gut gefallen. Emotionslos fand ich es hingegen nun gar nicht. Aber jeder hat nunmal seinen eigenen Geschmack.
    Schöne Rezension!
    LG
    Kitty

    AntwortenLöschen
  2. So ging es mir auch. Der Anfang war wirklich schwierig für mich, aber letztendlich liebe ich das Buch doch. :)

    AntwortenLöschen
  3. Hey Meine Süße <3
    Tolle Rezi hast du geschrieben.ich habe das ähnlich empfunden, dass mir das Buch einfach nicht emotional genug war.. Trotzdem ist es ein ganz süßer Lesespaß gewesen !

    Liebst, deine Lotta

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,
    tolle Rezi. Jetzt habe ich noch viel größere Lust darauf, das Buch zu lesen.

    Ich wünsche dir frohe Weihnachten :)

    lg, Steffi

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir einen Kommentar schreiben magst. Ich freue mich immer über Lob oder Kritik und wünsche mir einen regen Austausch :)