Montag, 27. Mai 2013

Rezension: Night School - Der den Zweifel sät von C.J. Daugherty


Dieses ist die Rezension zum 2. Band der Night School - Reihe. Spoilergefahr!!!
Das Fazit sowie die Zitate können gefahrlos gelesen werden :)
Zum ersten Band geht es hier: *klick*



Inhalt:

Allie kehrt nach Hause zurück, um sich bei ihrer Familie für ein paar Tage von den Ereignissen des letzten Trimesters zu erholen.
Jedoch ist sie dort nicht sicher und wird durch die dunklen Straßen Londons verfolgt, kann jedoch in letzter Minute gerettet werden.
Irgendeine Bedrohung steht ihr bevor. Wird sie wenigstens auf Cimmeria sicher sein?
Doch bald schon weiß sie nicht mehr, wer Freund und wer Feind ist...


Meinung:
Dadurch dass Band 1 mir so mega gut gefallen hat, hatte ich hohe Erwartungen an Band 2. Es sollte genauso spannend weitergehen, genauso viele Fragen aufwerfen und beantworten.

Die Geschichte beginnt wenige Tage nach Band 1, aber trotzdem wird man förmlich in die Geschichte hinein geworfen. Spannung wird aufgebaut und Fragen kommen. Eine kurze Rückblende der Ereignisse, in der Zwischenzeit. Die Verfolgungsjagd und die Rettung. Erneute Spannung.
Zurück in Cimmeria und erneuter kurzer Rückblick auf Band 1. Jetzt hatte man die Situation wieder vor Augen und war komplett in der Geschichte drin.

Die Charaktere lernt man noch viel detailierter kennen, ein paar neue kommen dazu. Allie ist mir nach wie vor sehr sympathisch und das dieses Mal auch von Anfang an.

Die Liebesgeschichte aus dem ersten Band wird fortgesetzt und etwas klischeehaft natürlich viel komplizierter. Manches fand ich etwas vorhersehbar, obwohl mich das Ende dann wieder überrascht hat.

Im ersten Band hatte alles etwas übernatürlichen Flair, der leider nicht mehr in dem Ausmaß da war. Ich finde es etwas schade, aber durchaus nachvollziehbar und nicht anders machbar, durch den Verlauf der Geschichte.

Natürlich gab es auch wieder neue Fragen und ein paar alte wurden auch gelöst und manche sind geblieben. Wieder stand im Vordergrund "Wem kann Allie trauen?", allerdings war dieses Mal der Kontext etwas anders und viel viel spannender.

Die Wendungen, die die Geschichte nimmt, waren teilweise vorhersehbar aber gleichzeitig auch so überraschend. Spannung war von Anfang bis Ende da und die Seiten flogen manchmal nur so dahin.


Zitate:
"Weil der Mensch, der einem am nächsten steht, einem auch am meisten Schaden zufügen kann."

"Du musst jetzt erst mal rausfinden, wer du bist, damit du weißt, was du willst."

"Manchmal denkt man einfach zu viel über eine Sache nach, anstatt einfach auf sein Herz zu hören. Verlass dich auf deinen Instinkt."

"Das Leben ist voller Schmerz, deshalb gewöhnst du dich am besten jetzt schon daran. Denn er vergeht nicht, er häuft sich an, wie Schnee."


Weitere Teile:
Night School - Du darfst keinem trauen  Rezension
Night School - Der den Zweifel sät
Night School - Denn die Wahrheit musst du suchen  erscheint voraussichtlich am 16. September 2013
Night School - Um der Hoffnung willen
Night School - Und Gewissheit wirst du haben


Fazit:
Das Niveau des 1. Bands wird weitestgehend gehalten, wenn auch mit ein paar Abweichungen. Es kommen neue tolle Charaktere hinzu und die alten lernt man noch besser kennen.  Die Wendungen sind manchmal vorhersehbar, meist unerwartet, aber immer super spannend.
Von Anfang bis Ende spannend durch neue und alten Fragen und ein düsteres Geheimnis.
Band 3 soll bitte möglichst schnell erscheinen!

Kommentare:

  1. Wuuuhuuu :D!

    Ich hab mir das Buch vor ein paar Tagen gekauft, da mir der erste Teil auch so wahnsinnig gut gefallen hat *_*..

    Jetzt bin ich sehr gespannt, deine Rezi verspricht ja sehr viel ;).

    LG CLärchen :)

    AntwortenLöschen
  2. Ganz süße Rezension!
    :)
    Auch wenn das Genre eigentlich nicht so meins ist, aber vielleicht traue ich mich doch irgendwann mal daran!

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir einen Kommentar schreiben magst. Ich freue mich immer über Lob oder Kritik und wünsche mir einen regen Austausch :)