Freitag, 31. Mai 2013

Rezension: Das Tal - Die Prophezeiung von Krystyna Kuhn

Dieses ist die Rezension zum 4. Band der Season 1.
Spoilergefahr!
Das Fazit sowie die Zitate können gefahrlos gelesen werden :)

Inhalt:
Katie trainiert hart und wartet darauf, endlich wieder klettern zu können. Auf dem Weg zur Schule begegnet ihr Ben, der wirres Zeug unter Drogeneinfluss redet. Später im Unterricht bittet er darum, dass sie ihm helfen muss und er bricht zusammen und wird ins Krankenhaus gebracht.
Die Ärzte sind ratlos, was er für Drogen genommen hat und er schwebt in Lebensgefahr, wenn nicht bald die Ursache klar ist.
David, Katie und Robert machen sich auf den Weg, etwas zu finden, anhand von Bens letztem Video, was sich auf mysteriöser Weise selbst gelöscht hat.
Wo war Ben und was hat er genommen? Ein Wettlauf gegen die Zeit...


Meinung:
Es ist schon zwei Jahre her, dass ich den 3. Band gelesen habe und deshalb hatte ich leichte Schwierigkeiten, in die Geschichte hineinzufinden.

Die Geschichte startet einige Tage oder Wochen nach Band 3. Sporadisch werden auch noch winzige Dinge aus Band 3 aufgegriffen, aber nicht in dem Umfang, wie ich es benötigt hätte. Dafür wurden die Geschehnisse aus Band 2 noch einmal ausführlicher erwähnt, was ich persönlich nicht brauchte, da Band 2 noch in meinem Kopf war, aber für die Handlung war es sehr wichtig.

Dieses Mal ist Katie die Hauptperson, aber auch Robert und David. Bisher eher unbekanntere Charaktere hat man wunderbar kennen gelernt. Zu Katie hatte ich vorher keine richtige Meinung, aber jetzt ist sie mir total ans Herz gewachsen. Man kennt ihre Vergangenheit, was es sehr viel leichter macht, sie und ihr Verhalten zu verstehen.
Zu David und Robert erfährt man eher weniger, aber doch etwas.

Das große Geheimnis, das sich bisher durch alle Bände zog, was damals in den 70er im Tal passiert ist, spielt zwar in allen Bänden eine Rolle, aber in diesem ganz besonders.
Vor jedem Kapitel gab es Auszüge aus irgendwelche Aufzeichnungen zu eben dieser Zeit und es gab sozusagen zwei Erzählstränge, von damals und von heute.

Immer wieder gab es neue Fragen und alte Fragen. Zwar bildet dieser Teil den Abschluss zur Season 1, aber  manche Fragen werden wohl doch erst in Season 2 geklärt, wodurch die Spannung aufrecht erhalten bleibt.
Das Ende hätte ich anders erwartet, aber daran sieht man, dass es doch unerwartete Wendungen gibt.

Die Autorin hat so einen tollen Schreibstil, dass sie es schafft, einen regelrecht zu fesseln und die Seiten fliegen nur so dahin. Es lässt dadurch sehr schnell lesen.


Zitate:
"Es gibt Dinge im Leben, die man einfach tun musste. Ohne Frage nach dem Warum."

"Lebe das Leben, das du liebst und liebe das Leben, das du lebst." - Bob Marley

"Manche Gespräche vergisst man nie im Leben."


Reihe:
Season 1:
Das Spiel              bereits gelesen
Die Katastrophe     bereits gelesen
Der Sturm             bereits gelesen
Die Prophezeiung

Season 2:
Der Fluch             noch nicht gekauft
Das Erbe             noch nicht gekauft
Die Jagd              noch nicht gekauft


Fazit:
Eine super Fortsetzung der vorherigen Teile und ein toller Abschluss für Season 1 sowie ein spannender Vorgeschmack auf Season 2.
Ein Pageturner mit viel Spannung sowie neuen und alten Fragen.
Super ist auch, dass man mal andere Charaktere besser kennen lernt und man sie und ihr Verhalten endlich versteht.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du mir einen Kommentar schreiben magst. Ich freue mich immer über Lob oder Kritik und wünsche mir einen regen Austausch :)