Dienstag, 19. Februar 2013

Rezension: City of Glass von Cassandra Clare

!!!Achtung diese Rezension enthält Spoiler zu den Teilen "City of Bones" und "City of Ashes". !!! 
Das Fazit kann gefahrlos gelesen werden :)


Inhalt:
In Idris herrscht eine schwierige Stimmung und alle Schattenjäger sollen in die Stadt kommen. Clary muss auch unbedingt dorthin, weil sie nur dort eventuell noch etwas für ihre Mutter tun kann. Allerdings ist Jace nicht begeistert davon. Er möchte sie schützen und hintergeht sie, indem er ohne sie nach Idris geht. Allerdings hätte er nicht damit gerechnet, dass sie selbst nach kommt, womit sie sich direkt in die Gefahr begibt...


Meinung:
Das Buch fängt beinahe dort an, wo "City of Ashes" aufgehört hat. Mit einigen Rückblenden zu Beginn wird man wieder an das Geschehen aus dem zweiten Band erinnert und ist direkt wieder in der Geschichte drin.
Zunächst hatte ich klitzekleine Probleme, mich an die Charaktere und ihre Bedeutung zu erinnern, aber das legte sich auch sehr schnell wieder.

Im Großen und Ganzen lernt man eigentlich kaum neuen Charaktere kennen. Jedoch werden die 'Alten' noch sympathischer bzw. unsympathischer. Wäre sie mir nicht vorher schon ans Herz gewachsen, wäre es spätestens jetzt wirklich der Fall.

Die Handlung war einfach nur super! Eine Fahrt in der Spannungsachterbahn mit einigen überraschenden Wendungen: Wenn man gerade dachte, jetzt wird es wieder ruhiger, kam schon die nächste Auffahrt und man fuhr wieder rasant runter. Echt klasse, wie die Autorin das geschafft hat.

Ich bin schon richtig gespannt auf den vierten Teil, da das Ende nicht unbedingt so war, wie man es bei einem Teil einer Serie gewohnt ist.
Genau aus diesem Grund bin ich aber auch so gespannt: Die Autorin wägt uns in Ruhe, um dann den vierten Teil unerwartet fortzusetzen.
Hoffentlich habe ich gerade nicht zu hohe Erwartungen an den Nachfolger...


Zitate:
"Alle Erinnerungen waren wertvoll, selbst die schlimmen."

"Man kann die Wahrheit nur eine bestimmte Zeit lang unterdrücken, aber dann bahnt sie sich mit aller Macht einen Weg."

"Letztendlich war das die Wahl, die du getroffen hast, und es spielt keine Rolle, wie schwer sie dir gefallen sein mag. Das Einzige, was wirklich zählt, ist die Tatsache, dass du sie getroffen hast."


Weitere Teile:
City of Bones
City of Ashes  
City of Glass
City of Fallen Angels
City of Lost Souls
City of Heavenly Fire

Fazit:
Dieses Buch ist eine super Fortsetzung von City of Ashes, mit sehr viel Spannung bis zur letzten Seite. Die Charaktere sind mir noch viel mehr ans Herz gewachsen und ich bin schon gespannt auf die Fortsetzung.



1 Kommentar:

  1. Das Buch habe ich auch gelesen und finde es auch sehr schön :))
    LG Lisa
    http://www.buecherparadis.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir einen Kommentar schreiben magst. Ich freue mich immer über Lob oder Kritik und wünsche mir einen regen Austausch :)