Freitag, 30. November 2012

Freitagsfüller #192

1. Ach ich bin so blöd manchmal.

2. Ein gekaufter Adventskranz.

3. Dieses Wetter hat mich heute müde gemacht.

4. Sonne habe ich noch nicht genug gesehen.

5. In den nächsten Wochen möchte ich unbedingt Plätzchen backen.

6. Selbst gemachte Plätzchen sind die besten, sagte meine Oma immer.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine Fahrstunde, morgen habe ich meine Vorabiparty geplant und Sonntag möchte ich beim Weihnachtskonzert vom Chor singen.

Dienstag, 27. November 2012

Rezension: Gut gegen Nordwind von Daniel Glatthauer

vom Goldmann Verlag
Inhalt:
Emmi Rother wollte eigentlich ihr Abo der Zeitschrift "Like" kündigen. Durch einen dummen Tippfehler landet die Mail jedoch bei Leo Leike. Immer wieder schickt sie ihre Kündigungen an diese Adresse, bis Leo Leike sie schließlich über ihren Fehler aufklärt.
Zwischen den beiden entwickelt sich ein ungewöhnlicher Briefwechsel, wie man ihn nur mit einem Fremden führen kann. Dabei bewegen sie sich zwischen totaler Fremdheit und unverbindlicher Intimität.
Irgendwann stellen sie sich die Frage, ob das, was sie sich schreiben, einem Treffen standhalten würde...

Meinung:
Einen Ausschnitt aus diesem Buch haben wir vor ein paar Monaten im Deutschunterricht gelesen. Und irgendwie hat mich diese Din A4-Seite so fasziniert, dass ich das ganze Buch lesen wollte.
Vorweg möchte ich sagen, dass die ganze Geschichte ausschließlich aus E-Mails besteht und dass es keine Dialoge gibt.
Das machte mich anfangs noch etwas skeptisch..hm, würde mir so ein E-Mail-Roman wirklich gefallen? Aber da mich der Ausschnitt so neugierig gemacht hatte, gab ich diesem Buch eine Chance. Und das war eine sehr gute Entscheidung.
Auch wenn man sich etwas an die E-Mail-Form gewöhnen musste, kam es einen doch so vor, als würden die beiden, Emmi und Leo, ganz normal miteinander reden. Nur eben länger als in einem normalen Dialog.
Man erfährt immer mal wieder etwas aus dem Privatleben bzw. aus der Vergangenheit der Beiden. Leo und Emmi sind mir wirklich ans Herz gewachsen und ich habe mit ihnen gelitten und das gefühlt, was sie auch gefühlt haben.
Beide schreiben sehr tiefgründige und meist auch schöne Mails, sodass ich das Buch wirklich gerne gelesen habe. Sie schreiben über ihren Tag, ihre Gedanken, ihre Vorurteile und sogar über ihre Gefühle für andere Menschen und auch für einander.
Alles kreist immer wieder um die Frage, ob sich die beiden treffen sollen und wenn ja, was dann passieren würde? Würde all das verloren gehen, was sie sich zuvor durch die Mails aufgebaut hatten? So gab es immer wieder Wendepunkt, sodass mir das Lesen nicht langweilig wurde.
Die Bedeutung des Titels erschließt sich erst im letzten Drittel des Buches. Aber im Nachhinein finde ich den Titel so passend gewählt, weil es einfach eine wunderschöne Bedeutung für das Buch hat.
Das Ende hat mich auch sehr überrascht und ich musste wirklich einen Moment innehalten.
Ob ich mir den zweiten Teil kaufen werde, weiß ich noch nicht so genau. Einerseits hätte ich dann die beiden tollen Protagonisten wieder, aber andererseits war das Ende irgendwie ein würdiges Ende und ich weiß nicht, ob der zweite Teil dieses auch haben wird, oder ob es nur noch einmal 'durchgekaut' und 'gedehnt' wird.

Fest steht, dass ihr dieses Buch unbedingt lesen müsst, auch wenn ihr vorher noch keinen E-Mail-Roman gelesen habt. Es ist einfach nur eine wundervolle Geschichte, voller Gefühl, Humor und Sehnsucht.
Ich würde mir so einen E-Mail-Wechsel auch noch wünschen, weil ich wirklich gerne schöne Post bekomme :)

Weitere Teile:
Alle sieben Wellen (bereits erschienen, aber noch nicht auf meinem SUB)

Zitate:
"Schreiben ist küssen mit dem Kopf."
"Aber Musik ist Leben, solange sie erklingt, stirbt nichts für immer."
"Alte Zeiten kann man nicht wiederholen. Neue Zeiten können nie wie alte Zeiten sein."
"Nähe ist nicht die Unterbrechung von Distanz, sondern ihre Überwindung. Spannung ist nicht der Mangel an Vollkommenem, sondern das stete Zusteuern darauf und das wiederholte Festhalten daran."

Fazit:


Samstag, 24. November 2012

Neuzugänge #12

vom Blanvalet-Verlag
Und schon wieder ein neues Buch...

Vergiftet von Thomas Enger
Inhalt:
Der 2. Fall für Henning Juul
"Wenn du herrausfindest, wer mich verraten hat, sage ich dir, was an dem Tag passierte, als dein Sohn starb", lautet die knappe Nachricht des inhaftierten Kleinkriminellen Tore Pulli, der für einen Mord verurteilt wurde, den er nicht begangen hat. Zumindest behauptet er das, und er will, dass Reporter Henning Juul die Wahrheit herausfindet. Die Wahrheit war für Henning nie wichtiger als in diesem Zusammenhang. Doch noch vor dem entscheidenden Treffen wird Tore Pulli im Gefängnis vor laufenden Kameras umgebracht. Für Henning bricht eine Welt zusammen. Wäre Tore wirklich in der Lage gewesen, den schrecklichen Unfall aufzuklären? Oder gibt es noch weitere Zeugen?

Das Buch habe ich bei Lovelybooks bei einer Leserunde gewonnen. Allerdings ist es der zweite Teil einer Reihe, was ich zuvor nicht wusste. Ich bin mir auch noch nicht ganz sicher, ob ich mir den ersten Teil vorher noch kaufe oder nicht.
Habt ihr das Buch vielleicht schon gelesen und könnt mir etwas zwischen dem Zusammenhang der einzelnen Teile sagen?

Eure Katja

Häkeln #1

So ihr Lieben,
wie ich euch ja letzten schon erzählt habe, komme ich momentan nicht so richtig zum Lesen, obwohl ich eigentlich die Zeit dazu hätte. Aber was tue ich stattdessen?
Ich häkel! Und zwar ist letztens diese Mütze fertig geworden:


Eigentlich finde ich persönlich, dass mir Mützen irgendwie nicht stehen. Aber für die jetzigen Temperaturen und das morgendliche Fahrrad fahren zur Schule ist das schon echt wärmend :)

Die Mütze habe ich nach diesem Youtube-Video gemacht:

Dann mache ich mal meinen Schal weiter und vielleicht lest ihr schon bald wieder etwas von mir :)

Eure Katja

Freitag, 23. November 2012

Freitagsfüller #191


1. Eine Welt in der das Schicksal mal auf meiner Seite steht.

2. Muss man denn immer alles mitmachen?

3. Ich bin dankbar für das momentane Wetter ohne Schnee.

4. So richtig habe ich gar keinen Lieblingseintopf.

5. Es ist doch egal, wie man aussieht, es kommt auf die inneren Werte an.

6. Meine Lernpläne fürs Abi zu erstellen, habe ich wieder nicht geschafft.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die Chorprobe, morgen habe ich leider Schule geplant und Sonntag möchte ich zunächst Zeitungen austragen und nachmittags mit Ovo Fotos machen. 

Samstag, 17. November 2012

Endlich mal wieder

Hallo ihr Lieben,
seit fast zwei Wochen habe ich nichts mehr gepostet und trotzdem rufen ca. 30 Leute meinen Blog täglich auf..Vielen Dank dafür <3
Ich weiß auch nicht, was momentan los ist. Irgendwie habe ich abends schon Zeit, aber ich komme doch nicht zum Lesen. Meist sitze ich auf meinem Bett und häkel. Wenn es fertig ist, werde ich es euch zeigen. An anderen Tagen bin ich so müde, dass ich mich hinlege und sofort einschlafe. Oder ich denke einfach zu viel nach und kann mich nicht aufs Lesen konzentrieren, obwohl mich das damals immer abgelenkt hat.
Worüber ich genau nachdenke, weiß ich meist selbst nicht. Irgendwie ist es so alles: Mein Leben, die Schule, mein Blog, meine Freunde, meine Zukunft.
Gestern Abend hatte ich ein wunderschönes Kurstreffen mit meinem Erdkundekurs. Wir sind 14 Leute und verstehen uns total gut mit unserer Lehrerin. Sie ist auch total niedlich und hat uns Pizza und Wein ausgegeben. Das sollten wir also auf jedenfall noch einmal wiederholen, was wir zumindest auf dem Weihnachtsmarkt tun werden.
Heute morgen hatte ich dann eine tolle Fahrstunde, bei der mich Flair begleitet hat. Ja, eigentlich besitze ich schon meinen Autoführerschein, aber ich habe jetzt mit Anhänger angefangen und ich habe wieder den selben Fahrlehrer wie damals. Der ist echt so lieb und hat uns erst mal ein Brötchen beim Bäcker gekauft, weil wir ihm manchmal Kuchen oder Plätzchen mitbringen. Außerdem ist er so cool drauf, dass man immer relativ viel Spaß hat. Nur heute war er irgendwie etwas überdreht, ich tippe auf Schlafmangel oder Alkohol von gestern Abend ;)
Nächste Wochen fängt dann wieder meine Klausurphase an..Ich denke, dass in der nächsten Woche nicht mit einer Rezension zu rechnen ist. Ich habe noch einen Tag offen. Vielleicht werde ich den nächste Woche mal schreiben. Aber ich kann nicht dafür garantieren.

Auch wenn es momentan sehr ruhig hier ist, müsst ihr euch keine Sorgen machen, ich werde bestimmt irgendwann mal wieder mehr Zeit haben, um mich um mein Blog zu kümmern :)

Liebe Grüße, Katja

Montag, 5. November 2012

Challenge: Ultimativer SUB-Abbau



Anett startet auf ihrem Blog eine Challenge, die das ganze nächste Jahr laufen wird. Bei Interesse könnt ihr euch noch bei ihr anmelden: zur Challenge-Seite
Meine Fortschritte werden ihr oben in der Seite 'Challenge' sehen können.

Hier sind die Regeln:
Die Challenge beginnt am 01.01.2013 und endet am 31.12.2013.
Eure Fortschritte wird Anett mindestens einmal im Monat aktualisieren.
Zu jedem Buch muss ein Rezension geschrieben und veröffentlicht werden.
Jede Vorgabe darf nur einmal erfüllt werden, ebenso je Buch nur eine Vorgabe!
Ihr müsst mindestens 20 Vorgaben erfüllen.

Hier sind die Vorgaben:
1. Lese ein Buch mit einem grünen Cover. 
2. Lese ein Buch mit einem roten Cover.
3. Lese ein Buch mit einem blauen Cover.
4. Lese ein Buch mit einem schwarzen Cover.
5. Lese ein Buch, wo eine Frau auf dem Cover ist.
6. Lese ein Buch, wo ein Mann auf dem Cover ist.
7. Lese ein Buch, wo ein Paar auf dem Cover ist.
8. Lese ein Buch aus dem Blanvalet Verlag.
9. Lese ein Buch aus dem PAN Verlag.
10. Lese ein Buch aus dem Lyx Verlag. 
11. Lese ein Buch aus dem Bastei Lübbe Verlag.
12. Lese ein Buch aus dem Knaur Verlag.
13. Lese ein Buch mit mehr als 300 Seiten.
14. Lese ein Buch mit mehr als 500 Seiten.
15. Lese ein Buch mit mehr als 800 Seiten.
16. Lese ein Buch mit mehr als 1000 Seiten.
17. Lese ein Buch, wo es um Vampire geht.
18. Lese ein Buch, wo es um Elfen geht.
19. Lese ein Buch, wo es um Hexen geht.
20. Lese ein Buch rund um die Liebe.
21. Lese ein Buch aus dem Genre Fantasy.
22. Lese ein Buch aus dem Genre Jugendliteratur.
23. Lese ein Buch aus dem Genre Krimi/Thriller.
24. Lese ein Buch aus dem Genre Humor/Satire.
25. Lese ein Buch, von einem deutschen Autor/-in.
26. Lese ein Buch von einem englischen Autor/-in.
27. Lese ein Buch von einem amerikanischen Autor/-in.
28. Lese ein Buch von einem Autor/-in aus einem anderen der drei genannten Länder.
29. Lese ein Buch, das in Deutschland spielt.
30. Lese ein Buch, das in Großbritanien spielt.
31. Lese ein Buch, das in den USA spielt.
32. Lese ein Buch, das in Frankreich spielt.
33. Lese ein Buch, das vor dem Jahr 2000 erschienen ist.
34. Lese ein Buch, das im Jahr 2011 erschienen ist.
35. Lese ein Buch, das im Jahr 2010 erschienen ist.
36. Lese ein Buch, das im Jahr 2009 erschienen ist.
37. Lese ein Buch, das der 1. Teil einer Serie/Trilogie ist.
38. Lese ein Buch, das der 2. Teil einer Serie/Trilogie ist.
39. Lese ein Buch, das der 3. Teil einer Serie/Trilogie ist.
40. Lese einen Einzelband.
41. Lese ein Buch, das mindestens 2 Jahre auf deinem SUB liegt.
42. Lese ein Buch, das am längsten auf deinem SUB liegt.
43. Lese ein Buch, an das du dich bisher nicht ran gewagt hast.
44. Lese ein Buch, welches du geschenkt bekommen hast.
45. Lese ein Buch, welches du immer unbedingt haben wolltest, aber es noch nicht gelesen hast.
46. Lese ein Buch, mit einem Tier im Titel.
47. Lese ein Buch, mit einer Jahreszeit im Titel.
48. Lese ein Buch, mit einer Zahl im Titel.
49. Lese ein Buch, mit einem Namen im Titel.
50. Lese ein Buch, mit einem Land oder einer Stadt im Titel.

Zusätzlich müssen noch diese Kriterien erfüllt werden:
-Kaufe und leihe mindestens 1 Monat kein Buch.
-Kaufe und leihe mindestens 1 Monat nicht mehr, als du gelesen hast.


Sonntag, 4. November 2012

Rezension: Engelsstern von Jennifer Murgia

Inhalt:
vom Bastei Lübbe Verlag
Eines Tages sieht Teagan einen seltsamen Jungen in ihrer Schule. Sie ist sich ganz sicher, dass sie ihm nie zuvor begegnet ist, bis ihr irgendwann klar wird, dass sie letzte Nacht von ihm geträumt hat. Wie kann man von einem vollkommen Unbekannten träumen?
Garreth und Teagan nähern sich immer weiter an, bis Teagan wieder von ihm träumt und sie ein Treffen ausmachen. Natürlich fragt sie sich, was Garreth zu verbergen hat. Die Wahrheit trifft sie wie ein Schlag: Er ist ihr Schutzengel und trägt den Engelsstern auf seiner Hand. Allerdings hat er eine besondere Aufgabe: Teagan ihre Bestimmung mitzuteilen...


Meinung:
Ein Fantasy-Roman in unserer Welt mit Liebes-Elementen.
Dieses Mal fange ich mit den Personen an: Teagan war mir von Anfang an sympathisch, weil sie einfach ein typischer Bookaholic ist. Andererseits dachte ich mir zwischenzeitlich, dass sie manchmal ziemlich naiv ist.
Garreth ist ein gutaussehender Junge, mit dem jedes Mädchen gerne zusammen sein möchte. Jedoch ist er sehr nett und hat auch kein Auge die anderen Mädchen, sondern nur für Teagan.

Die Geschichte an sich hat mich wirklich begeistert. Die Idee war super. Am Anfang hat man Teagan erst mal kennen gelernt und erfahren, wie sie Garreth kennen lernt. Als er dann seine Geschichte erzählte, warum er auf die Erde gekommen ist, und was Teagans Bestimmung ist, wuchs langsam Spannung.
Etwa 50 Seiten vor Ende, erreichte sie ihren Höhepunkt und flachte dann langsam wieder ab. Was würde denn noch auf den restlichen Seiten passieren? Und es passierte das, womit ich nicht gerechnet hatte: Die Spannung kehrte kurz vor Ende noch mal zurück und flachte dann zum Ende wieder ab.

Das Ende der Geschichte ist relativ offen gehalten. Ich frage mich, ob es noch einen zweiten Teil gibt. Aber soweit ich weiß, ist es ein Einzelband. Allerdings würde ich mir einen zweiten Teil wünschen, da doch manche Fragen nicht gänzlich geklärt wurden.
Ich finde, dass die Autor aus der Geschichte hätte mehr rausholen können. Das, was aufgeklärt wurde, passierte ziemlich schnell. Etwas mehr Füllung wäre von Vorteil gewesen.


Zitate:
"Alles hat einen Grund. Nicht geschieht zufällig." (Seite 189)
"Jetzt musste ich mich demjenigen stellen, den ich so fürchtete, um denjenigen, den ich liebte, zu retten.." (Seite 230)


Fazit:

Samstag, 3. November 2012

Ein weiteres meiner Hobbys: Häkeln

Hallo ihr Lieben,
vor etwa einem Jahr habe ich das Häkeln für mich entdeckt. Damals habe ich viele Übungsstücke gemacht, um die verschiedenen Muster zu lernen.
Dann habe ich lange Zeit eigentlich nichts gehäkelt und letztens habe ich mir in der Bücherei so Häkelbücher angeguckt und mir auch promt eines ausgeliehen:


Ich wollten schon immer Socken häkeln, allerdings habe ich im Internet nur Anleitungen gefunden, die ich nicht so recht verstanden habe.
Und mit diesem Buch ging das wirklich leicht. Hier ist mein erstes selbstgehäkeltes Paar:



Fest steht, dass weitere folgen werden. Außerdem haben sich schon diverse Leute aus Familie- und Freundeskreis Socken gewünscht :)

Freitag, 2. November 2012

Freitagsfüller #188


1.  Den 1. November habe ich morgens mit Flair verbracht.

2.  Meistens habe ich erstaunlich warme Füße.

3.  Wenn ich in Amerika wählen dürfte, würde ich eindeutig Obama wählen.

4.  Meine Hausaufgaben muss ich als nächstes dringend erledigen.

5.  Draußen vor der Tür ist es heute gar nicht so kalt, sondern sehr angenehm.

6.  Ein Buch war meine letzte Internetbestellung.

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die Chorprobe, morgen habe ich Hausaufgaben geplant und Sonntag möchte ich erst Zeitungen austragen und dann lesen. 

Donnerstag, 1. November 2012

Lesestatistik Oktober 2012

gelesene Bücher: 4
- Mercy Band 1: Gefangen von Rebacca Lim              235 Seiten            zur Rezension
- Vakuum von Antje Wagner                                     366 Seiten            zur Rezension
- Godspeed - Die Reise beginnt von Beth Revis          435 Seiten            zur Rezension
- Engelsstern von Jennifer Murgia                              300 Seiten


gelesene Bücher gesamt: 37

gelesene Seiten gesamt: 15754

SUB (Stapel ungelesener Bücher): 31

Monatshighlight:

vom Dressler-Verlag

vom Berlin-Verlag