Mittwoch, 31. Oktober 2012

Tag: Ein Buch, das...

Hallo ihr Lieben,
und wieder mal ein Tag, allerdings ist der schon seit ca. 2 Monaten überfallig... Er ist von Lesezauber... Ich hoffe, ihr seid mir nicht allzu böse, aber ich brauchte auch etwas Zeit, um mir die Bücher zu überlegen.. Alle Links der Buchtitel führen direkt zur entsprechenden Verlagsseite

...mich zum Lachen gebracht hat: Carpe Diem
Vom Carlsen-Verlag

...mich zum Weinen gebracht hat: Marley & ich
Vom Goldmann-Verlag


...mich nachdenklich gemacht hat: Der Märchenerzähler
vom Oetinger-Verlag

...mich nicht losgelassen hat: Die fernen Stunden
Vom Diana-Verlag
...mich total enttäuscht hat: Wildnis
vom cbj-Verlag
...ich nicht beenden wollte, weil es so gut war: Rubinrot

...mich überwältigt hat: Vakuum
vom Berlin-Verlag
...mich positiv überrascht hat: Libellensommer

...ich nicht aus der Hand legen konnte: Das Tal - Das Spiel

...ich fast abgebrochen habe: Sturz der Titanen
vom Bastei Lübbe-Verlag
...ich eigentlich nie lesen wollte: City of Bones

...ich als letztes in meiner Schulzeit gelesen habe: Falling Man
vom Goldmann-Verlag
...auf meinem Nachttisch liegt: Tauben im Gras
vom Suhrkamp-Verlag

Dienstag, 30. Oktober 2012

Neuzugänge #11

Und schon wieder kann ich euch drei neue Bücher vorstellen:


Gut gegen Nordwind von Daniel Glattauer
Inhalt:
Emmi Rothner möchter per E-Mail ihr Abo der Zeitschrift "Like" kündigen, doch durch einen Tippfehler landen ihre Nachrichten bei Leo Leike. Als Emmi wieder und wieder E-Mails an die falsche Adresse schickt, klärt Leo sie über den Fehler auf. Es beginnt ein außergewöhnlicher Briefwechsel, wie man ihn nur mit einem Unbekannten führen kann. Auf einem schmalen Grat zwischen totaler Fremdheit und unverbindlicher Intimität kommen sich die beiden immer näher - bis sie sich der unausweichlichen Frage stellen müssen: Werden die gesendeten, empfangenen und gespeicherten Liebesgefühle einer Begegnung standhalten? Und was, wenn ja?
Quelle: Goldmann-Verlag

Die Mädchenwiese von Martin Krist
Inhalt:
Die alte Frau sieht alles kommen. Sie findet die toten Mädchen. Sie kennt ihren Mörder. Aber sie wird schweigen. Der kleine Junge bangt um seine verschwundene Schwester, denn er hat etwas gesehen. Er will reden, doch niemand hört ihm zu. Seit Alex Lindner vor Jahren seinen Dienst als Kommissar quittiert hat, lebt er zurückgezogen in der Provinz. Als auch hier ein Mädchen verschwindet, weiß er: Der Mann, den er damals vergeblich jagte, ist zurück. Diesmal muss er ihn fangen, denn der Blutzoll wird steigen.
Quelle: Ullstein Taschenbuch-Verlag

Anthony Noll und der goldene Zeigefinger von Francis Linz
Inhalt:
Anthony Noll ertrinkt nach einem schweren Autounfall in einem Fluss. Scheinbar. Doch anstatt im Paradies zu landen, wacht er plötzlich als Roboter auf, auf einem fernen Planeten. Dort ist er Mitglied eines Teams, das gebildet wird aus einem Kämpfer, einer Körperwandlerin, einer Weisen und einem Zauberer, nämlich ihm. Zusammen durchlaufen sie eine Ausbildung und erleben jede Menge Abenteuer. Bis sich irgendwann die Welten dann sogar zu vermischen beginnen. Denn Anthony ist gar nicht ertrunken. Vielmehr ist es so: Jede Welt ist in der anderen nur immer ein Traum. Schläft er hier, ist er ein Roboter. Schläft er dort, ist er wieder ein Menschenkind. Doch warum ist das so?
Quelle: Autoren Seite

Montag, 29. Oktober 2012

Auslosung: 3000 Aufrufe-Gewinnspiel


Hallo ihr Lieben,
leider war die Beteiligung nicht so, wie ich es mir erhofft hatte. Aber dafür sind die Chancen besser, für die, die mitgemacht haben, nämlich 2 Leute....
Ich habe per random.org ausgelost und gewonnen hat....*trommelwirbel*

Claro de Luna

Herzlichen Glückwunsch :)
Ich werde das Buch morgen zur Post bringen. Wäre schön, wenn du mir schreibst, wenn es heile bei dir angekommen ist und später, wie du es fandest.

Übrigens wollte ich an dieser Stelle mal erwähnt haben, dass Katja's Lesewolke heute 5 Monate alt wird.
5 wundervolle Monate mit euch allen. Ich hoffe, dass noch viele weitere dazu kommen werden.

Für diese Woche habe ich noch ein paar Beiträge geplant, die allerdings noch getippt werden wollen :)

Liebe Grüße,
Katja

Freitag, 26. Oktober 2012

Freitagsfüller #187

1.  An manchen Tagen möchte man am liebsten im Bett bleiben.

2.  Ich bin kein Fan von James Bond.

3.  Gestern haben wir im Feld gedreht.

4.  In meinem Bett war es letzte Nacht richtig gemütlich.

5.  Am 31. Oktober feiern zwei Freunde zusammen ihren 18. Geburtstag. 

6.  Ich brauche wieder Ferien und zwar so schnell wie möglich.

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Engelsstern, morgen habe ich Pädagogik lernen geplant und Sonntag möchte ich lesen. 

Donnerstag, 25. Oktober 2012

Tag: 10 Reasons to fall in Love with autumn

Die liebe Lea von Meine Bücherwelt hat mich getagged. Ich danke dir dafür :)
Hier geht es übrigens zu dem Beitrag von ihr: *klick*

1.) Die Blätter färben sich bunt
2.) Raschelndes Laub, egal ob beim Laubharken oder beim Spazieren gehen
3.) Bald ist wieder Plätzchenzeit (obwohl ich auch Plätzchen im Sommer backe)
4.) Da es wieder öfters regnet, habe ich öfters die Chance, bei Regen einzuschlafen
5.) In ein paar Monaten kann man wieder über die Weihnachtsmärkte schlendern
6.) In eine Decke gekuschelt lesen.
7.) Irgendwie wird alles etwas ruhiger.
8.) Es wird wieder etwas kühler, aber meist auch nicht so richtig kalt (was momentan aber irgendwie anders ist) und man kann in seine Sachen gekuschelt spazieren gehen
9.) Man kann wieder Kastanien sammeln und darauf Tiere basteln (Flair, das hätten wir echt machen sollen. Aber vielleicht kommen wir da ja noch mal zu)
10.) Meine Freundin beginnt dann wieder mit ihrer Pralinenproduktion und ich darf naschen :)

Ich gebe diesen Tag gerne an folgende Blogger weiter:
Julia liest
Lesezauber
Flair
Butterblümchens Bücherkiste
Brösel's Bücherregal
Kimidori Dreams

Mittwoch, 24. Oktober 2012

Rezension: Godspeed - Die Reise beginnt von Beth Revis

Vom Dressler Verlag
Inhalt:
Die 17-jährige Amy entscheidet sich, wie ihre Eltern, sich einfrieren zu lassen, um auf eine 300 Jahre lange Reise mit der Godspeed zu gehen. Nach dieser Zeit sollen sie wieder aufgetaut werden und einen neuen Planeten bevölkern.
Allerdings wird Amys Kühlkasten zu früh abgestellt. Wollte sie jemand ermorden?
Sie wacht zwischen Menschen auf, die alle dem Ältesten folgen, bei allem was er macht. Nur Junior widersetzt sich ihm. Er fühlt sich zu Amy hingezogen und zusammen finden sie die schrecklichen Geheimnisse der Godspeed heraus...

Meinung:
Zunächst war ich ja schon etwas skeptisch, ob mich dieses Buch begeistern kann, da ich eigentlich kein Science Fiction Fan bin. Meine Freundin, von der ich mir es geliehen habe, meinte aber, dass ich es unbedingt auch lesen müsse, weil es wirklich toll sei.
Okay, so begann ich dann das Buch mit meiner anfänglichen Skepsis und war gleich dabei, wie Amys Eltern eingefroren wurden und schließlich auch so. Schon zu dem Zeitpunkt habe ich unheimlich mit ihr mitgefiebert und gehofft, dass sie die richtige Entscheidung treffen wird.
Dann kam im nächsten Kapitel ein Perspektivenwechsel, wo dann der andere Protagonist Junior vorgestellt wurde. Damit war ich anfangs noch etwas verwirrt, weil ich mir zunächst nicht richtig vorstellen konnte, was die beiden miteinander zutun haben. Jedoch klärte sich das noch alles recht bald auf.
So werden die Kapitel immer abwechselnd aus Amys und Juniors Perspektive erzählt, was mir sehr gut gefallen hat. So bekam man einen recht guten Einblick, in das Leben und Denken des Jeweiligen. Manchmal wurden auch noch kleine Teile, die zuvor in der einen Perspektive erzählt wurden, noch einmal von der anderen Perspektive erzählt. Allerdings fand ich das an den Stellen auch sehr gut, weil ich mich schon gefragt habe, wie beide mit dieser Situation umgehen.
Junior und Amy sind zwei wundervolle Charaktere, die ich im Laufe des Buches sehr lieb gewonnen habe. Auch deshalb bin ich froh, dass ich sie noch zwei weitere Bände begleiten kann.
Schon direkt nach Amys Auftauen stoßen die beiden auf Rätsel und Geheimnisse des Schiffes. Eigentlich wird Junior vom Ältesten unterrichtet, damit er der nächste Älteste wird. Aber auch der scheint irgendetwas vor ihm zu verheimlichen und schnell fragen sich beide, wem sie noch trauen können. Es kommen immer mehr Rätsel auf, von denen viele am Ende gelöst werden. Allerdings hat sich im Laufe des Buches schon eine gewisse Anspannung in mir aufgebaut, da ich unbedingt wissen wollte, wie es nun weiter geht.
Auch wenn die meisten Geheimnisse am Ende gelöst sind, zumindest die, von denen man jetzt schon weiß, ist das Ende relativ offen.
Für mich steht fest, dass ich auch die weiteren beiden Teile lesen werden.
Ich kann jedem nicht Science Fiction Fan sagen, dass ihr es ruhig lesen könnt, da es nur wenige Elemente enthält, mit denen man nicht auch als Laie klar kommt. Mich hat es sehr begeistert.

Zitate:
"Es ist besser geliebt und verloren zu haben, als niemals zu lieben."
"Das ist das Geheimnis der Sterne - am Ende sind wir alle allein. So nah du auch zu sein scheinst, kann dich doch kein anderer berühren."

Weitere Teile:
Godspeed - Die Suche        zur Verlagsseite
Godspeed - Die Ankunft      erscheint im August 2013

Fazit:


Sonntag, 21. Oktober 2012

Rückblick auf die letzten zwei Wochen

So leider sind meine Ferien vorbei und morgen beginnt wieder die Schule. Das wird wohl oder übel heißen, dass ich wieder weniger Zeit zum Bloggen und Lesen habe....

Eigentlich wollte ich ja relativ viel in den Ferien schaffen, aber das hat irgendwie nicht so ganz geklappt.
Zum einen wollte ich mir einen Nebenjob suchen: Um auf dem Weihnachtsmarkt arbeiten zu können, muss man 18 sein, der Buchladen braucht momentan niemanden und die Bäckereien haben ebenfalls genug Personal. Vielleicht hat ja noch einer von euch eine Idee. Für Vorschläge wäre ich sehr dankbar :)

Dann wäre da noch mein Vorhaben gewesen, mir schon mal Lernkarten fürs Abi anzulegen. Allerdings habe ich das überhaupt nicht geschafft, noch nicht mal angefangen. Deshalb habe ich mir was überlegt, zu dem ich am Ende noch mal kommen werde.

Für unser Musikvideo in Sport haben wir uns zwei Mal getroffen. Immerhin haben wir etwas geschafft, auch wenn das hätte mehr sein können. Aber so wie es aussieht, bekommen wir das diese Woche fertig, sodass es nur noch geschnitten werden muss.

Lesetechnisch waren diesen Ferien durchwachsen. Einerseits habe ich zwei Bücher beendet, andererseits hätte ich mir mehr gewünscht. Aber immerhin sind die beiden Rezensionen schon fertig und online.

So nun zu meinem Vorhaben: Bei Brösel habe ich eine tolle Aktion gesehen, die ich für mich gerne etwas abändern würde. Ich stelle mir eine Spardose auf, in der ich für jede Stunde Hausaufgaben ohne Internetablenkung 10ct einwerfe. Für jede Stunde, in der ich Lernzettel fürs Abi bzw. für Klausuren mache, kommen 50ct in die Büchse.
Damit werde ich mir dann nach meiner mündlichen Abiturprüfung, die irgendwann Ende April ist, Bücher kaufen. Und zwar so viele, bis das Geld alle ist. Ich hoffe, dass mich das ordentlich motivieren wird :)

Außerdem habe ich mich vorgestern mit Ovo getroffen, um T-Shirt zu bemalen. Das klingt zwar jetzt wie auf dem Kindergeburtstag. Aber es war wirklich cool. Erst haben wir uns Motive im Internet gesucht, die dann mit einem Stück Seife auf dem Oberteil vorgemalt und anschließend mit einem Textilfarbe-Stift nachgemalt.
Ich finde, dass es wirklich schön geworden ist :)

Nein, der Schriftzug 'Katja's Lesewolke' steht da eigentlich NICHT drauf :)
Dann werde ich heute hoffentlich noch etwas lesen...oder auch nicht. Mal schauen.

Liebe Grüße, Katja

P.S.: Ich habe 50 Follower. Vielen Dank an jeden Einzelnen von euch.
P.P.S.: Das Gewinnspiel läuft noch eine Woche. Wenn ihr rechts auf das Bild klickt, kommt ihr direkt zum entsprechenden Post.

Samstag, 20. Oktober 2012

Rezension: Manga: A Lollypop or a Bullet von Kazuki Sakuraba

Quelle: Manganet-Verlag
Eine Premiere auf Katja's Lesewolke: Eine Mangarezension.

Inhalt:
Eines Tages kommt eine neue Mitschülerin in Nagisas Klasse: Mokuzu. Sie erscheint eigentlich ganz nett, aber auch irgendwie seltsam, da sie behauptet, eine Meerjungfrau zu sein.
Doch irgendwann begreift Nagisa, dass Mokuzu ein Geheimnis hat...

Meinung:
Das hier waren die ersten beiden Mangas, die ich in meinem ganzen Leben gelesen haben. Die Reihe besteht aus zwei Teilen und war deshalb für mich recht überschaubar. Nach meinen anfänglichen Schwierigkeiten, in welcher Reihenfolge man die Bilder 'liest', kam ich dann doch ziemlich gut damit klar.
Quelle: Manganet-Verlag
Nagisa ist ein ziemlich normales Mädchen, die mit ihrer Mutter und ihrem Bruder in einer Sozialwohnung lebt. Ihr Bruder verlässt schon seit langer Zeit das Haus nicht mehr. Für Nagisa steht fest, dass sie zu den Selbstverteidigungsstreitkräfenten gehen möchte, statt zu studieren.
Mozuku hingegen ist ein komplett anderer Charakter. Sie ist die Tochter eines berühmten Musikers und möchte unbedingt mit Nagisa befreundet sein, auch wenn diese nicht viel Interesse zeigt.
Jedoch freunden sich die beiden Mädchen irgendwann an, bis plötzlich seltsame Dinge passieren.
Die plötzlichen Wendungen haben mir besonders gut gefallen. Es war an manchen Stellen wirklich spannend. Ebenso gab es auch sehr emotionale Stellen, an denen mir wirklich die Tränen kamen. Hinzu kommen ein paar Vorausdeutungen im Laufe der Geschichte, die am Ende dann das Große-Ganze ergeben haben.
Die Zeichnungen kann ich nicht bewerten, da ich davon keine Ahnung habe. Eigentlich habe ich auch nur den Text gelesen. Wo es keinen gab oder wo ich es nicht verstanden habe, habe ich mir die Zeichnungen angeschaut. Sie haben mir an den besagten Stellen gut geholfen, die Geschichte zu verstehen.
Fest steht, dass diese Manga-Reihe wirklich toll war. Sie hat mich mitgenommen und gepackt bis zum Schluss.
Auf jedenfall werde ich noch weitere Mangas lesen. Ovo-chan vielen Dank, dass du sie mir ausgeliehen hast.

Zitate:
"Liebe heißt auch Verzweiflung"

Fazit:

Freitag, 19. Oktober 2012

Neuzugänge #10

In den letzten Tagen haben diese drei Bücher einen kuscheligen Platz auf meinem SUB gefunden:


Habe ich mir von einer Freundin geliehen.
Inhalt: Lena versucht sich an ihren Freund Timo ranzuschmeißen, da ist sich Corinna sicher. Warum sonst hätte ihre Freundin das Gerücht in die Welt gesetzt, dass Corinna Geld aus der Kasse von Timos Band gestohlen hat? So einfach will Corinna Timo nicht aufgeben und schwört auf Rache. Doch beim Versuch, ihren Ruf wiederherzustellen, tappt Corinna blindlings in eine tödliche Falle. (Quelle: Arena Verlagsseite)

Das durfte ich mir letztens bei Thalia aussuchen.
Inhalt: Als ihre Ehe zerbricht, steht die junge Berliner Anwältin Diana Wagenbach völlig allein da. Im Nachlass iihrer liebsten Tante findet sie das vergilbte Foto eines verwunschenen Hauses. Davor eine junge Frau. Ist es Dianas Ururgroßmutter, die ein ist Ceylon lebte? Hals über Kopf macht Diana sich auf die Suche nach ihren Wurzeln in dem fremden land am anderen Ende der Welt. Dort stößt sie auf eine geheimnisvolle Prophezeiung, die das Schicksal ihrer Familie für immer veränderte, eine verbotene Liebe, die niemals endete, und auf ihre eigene Bestimmung... (Quelle: Ullstein Verlagsseite)

Auch das hat mir eine Freundin geliehen.
Inhalt: Der Historiker Pierce Ratcliff entdeckt verschollene Dokumente, die ihn erkennen lassen, dass die Geschichte Europas im Spätmittelalter nicht so verlaufen ist, wie wir es heute glauben. Fasziniert liest er die Geschichte von Ashs, die im 15. Jahrhundert als Waise in einem Söldnerhaufen heranwächst. Mit vierzehn gründet sie ihre eigene Kompanie, welche sich unter dem Banner des Azurblauen Löwen rasch Ruhm auf der Schlachtfeld erwirbt. Schließlich werden Ash und ihre Männer in Ereignisse verstrickt, die ihr Schicksal nachhaltig verändern. Europa sieht sich einer unheimlichen Bedrohung aus dem Morgenland gegenüber, eine Bedrohung, die nicht nur natürlicher Art ist.... (Quelle: Amazon)

Freitagsfüller #186


1.  Ach du je, die Ferien sind schon wieder rum. 

2.  Es gibt mehr Leute als man denkt mit einem sehr geringen Niveau.

3.  Nebeneinkünfte hätte ich auch gerne. 

4.  Mehr lesen ist vielleicht doch möglich.

5.  Aufpassen, dass der Buchrücken nicht so knickt.

6.  Bis jetzt habe ich nur wenige Weihnachtsgeschenke.

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Buch, morgen habe ich ein Treffen mit Freunden geplant und Sonntag möchte ich Geld verdienen und anschließend entspannt lesen. 

Donnerstag, 18. Oktober 2012

Rezension: Vakuum von Antje Wagner

von http://www.bloggdeinbuch.de
Inhalt:
Am 17. August um 15.07 Uhr geschieht etwas seltsames: Für die fünf Jugendlichen Tamara, Hannes, Kora, Leon und Alissa bleibt die Zeit stehen und alle anderen Menschen verschwinden spurlos. Was ist passiert? Sie scheinen alleine auf der Welt zu sein. Doch da ist noch dieser unheimliche Nebel. Ein verschlüsselter Brief hat Kora vor diesem Nebel gewarnt und auch die anderen finden schnell raus, dass eine Gefahr von ihm ausgeht. 
In diesem gefährlichen Vakuum beginnt dieser Nebel regelrecht Jagd auf die fünf Jugendlichen zu machen...

Meinung:
Dieses Buch war der absolute Hammer. Zunächst wurde das Leben der fünf vor dem 17.8. dargestellt, jeweils aus ihrer Sicht, bis zu dem Punkt, wo sich alles änderte. Man wusste genau, wo sich jeder der Personen befand, was sie vorher getan hat und sie sich jetzt verhält. Das hat mir besonders gut gefallen. 
Die Charaktere waren teilweise sehr unterschiedlich und hatte alle irgendetwas besonderes in der Vergangenheit erlebt, was erst nach und nach ans Licht kommt. Das machte die Geschichte schon mal sehr spannend. Außerdem habe ich sie alle so lieb gewonnen, dass ich auch gerne noch mehr von ihrem Leben lesen würde. 
Irgendwann trafen dann die Jugendlichen nach und nach aufeinander. Auch da wechselten noch die Perspektiven, sodass man genau Bescheid wusste, was wer über wen denkt.
Jeder von ihnen hat nach dem Zeitstillstand irgendeine geheimnisvolle Nachricht erhalten, wo ich manchmal doch schlucken musste, weil ich mir dachte: Woher kommt sie und wer hat sie geschrieben?
Durch den Nebel und die Nachrichten entstand eine so ungeheure Spannung, dass ich einen Abend wirklich gesagt habe: Das kann ich jetzt nicht weiterlesen, weil ich sonst nicht schlafen kann bzw. davon träumen werde. Als ich dann noch mal die Treppe runter musste, was ich sonst immer im Dunkeln mache, habe ich tatsächlich Licht angemacht, nur wegen dem Nebel.
Also das hat mich wirklich sehr mitgerissen. Es gab ein paar Thrillerelemente, jedoch muss ich sagen, dass es KEIN Thriller ist. Auch wenn die Spannung an vielen Stellen so groß ist...
Das Ende hat mich ganz besonders beeindruckt, weil ich glaube, dass das Leben wirklich so ist, wie es dargestellt wurde.
Immer wieder zieht sich ein Lied wie ein roter Faden durch das Buch: "Friends" von Aura Dione. Wer es nicht kennt, sollte es sich unbedingt mal anhören. Eigentlich mag ich es nicht besonders, weil mir die musikalische Gestaltung nicht gefällt. Aber auf der anderen Seite finde ich den Text so toll, dass das Lied doch wieder schön ist. Aber ich schweife von der Rezension ab :)
Ihr müsst dieses Buch unbedingt lesen. Es war so super mega toll, dass ich es nur jedem empfehlen kann.

Zitate:
"Eines Vertrauens würdig erweist man sich nie in guten, sondern erst in schwierigen Zeiten." (S. 307)
"Ich glaube nicht, dass Zeit alle Wunden heilt. Zeit verändert die Wunde vielleicht, schiebt sie an einen anderen Ort. Wenn man Glück hat, lernt man, damit zu leben. Aber heilen? - nein!" (S. 307)

Fazit:


Vielen Dank an Blogg dein Buch und den Verlag "Bloomsbury Kinderbücher & Jugendbücher" für dieses Exemplar. Bestellen könnt ihr das Buch hier

Samstag, 13. Oktober 2012

3000 Aufrufe Gewinnspiel


Hallo ihr Lieben,
das ist jetzt mein erstes Gewinnspiel, mit dem ich mich bei euch bedanken möchte.
Ich habe über 3000 Aufrufe und möchte dafür DANKE sagen. Ihr seid einfach nur super :)

Es gibt viele Gewinnspiele, bei denen man einfach nur eine Frage mit seiner Meinung beantworten muss. Ich habe mir mal etwas anderes überlegt, was für den ein oder anderen sicherlich auch etwas mehr Aufwand ist. Aber ich denke, dass das zu schaffen ist.

1.) Welches Buch steht derzeit oben auf meiner Wunschliste? _ _ _ _ _ _ _ _ _ 
2.) Wo wollte ich Freitag Abend lesen (s. Freitagsfüller #185)? _ _ _ _ 
3.) Was war meine dritte Backaktion? _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
4.) Was poste ich immer Freitags? _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
5.) Welches Symbol hat mein Bewertungssystem? _ _ _ _
6.) Von wem stammt das Zitat: "Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie"?
_ _ _ _ _   _ _ _ _ _ _ 

Lösungswort: _ _ _ _ _ _    _ _ _ _ _ 

Die Fragen könnt ihr ganz einfach beantworten. Die roten _ ergeben in der angegebenen Reihenfolge ein Lösungswort.
Es kann jeder mitmachen, unabhängig davon, ob ihr eingetragener oder anonymer Leser seid. Allerdings verschicke ich nur innerhalb Deutschlands, da mir das Porto sonst etwas zu teuer ist.
Wenn ihr noch keine 18 seid, brauche ich eine kurze Einverständniserklärung eurer Eltern bzw. bitte sie einfach, für euch teilzunehmen.
Schickt mir einfach eine Mail mit eurer Lösung und eurer Adresse an katjas.lesewolke@googlemail.com
Selbstverständlich werde ich die Adressen nach Ende des Gewinnspieles löschen.

Und zu gewinnen gibt es Folgendes:
Libellensommer von Antje Babendererde als Taschenbuch und ein Lesezeichen :)

Dazu habt ihr bis zum 28. Oktober 2012 Zeit. Anschließend werde ich den Gewinner per random.org auslosen und ihn hier bekannt geben.

Ich wünsche euch viel Glück :)

Freitag, 12. Oktober 2012

Freitagsfüller #185


1.  Im Kino war ich zum letzten Mal mit Ovo.

2.  Was ist Wedges?

3.  Den letzten Brief habe ich Mitte Juni geschrieben.

4.  Gemalt wird auf der Rückseite des Collegeblockes.

5.  Kennt jemand diese Leseflauten, obwohl man eigentlich total Lust dazu hat? 

6.  Heute muss ich einkaufen.

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Lesen in meinem Bett, morgen habe ich  eigentlich noch nichts geplant und Sonntag möchte ich einen großen Schritt in meinem Sportprojekt weiterkommen, obwohl das wahrscheinlich ins Wasser fällt.


P.S.: Wahrscheinlich geht am Wochenende mein Gewinnspiel online :)

Donnerstag, 11. Oktober 2012

Goldener Herbst

Heute habe ich mich mit Flair getroffen. Ursprünglich wollten wir Kastanientiere basteln. Als wir dann nach draußen gegangen sind, um Kastanien zu sammeln, hat sie mir stattdessen die wirklich schönen Plätze in ihrer Umgebung gezeigt.
Davon möchte ich euch gerne ein paar Fotos zeigen. Wenn das Wetter noch einmal gut wird, werden auch noch welche von meiner Umgebung folgen.










Dienstag, 9. Oktober 2012

Rezension: Mercy - Gefangen von Rebecca Lim

Es gibt endlich mal wieder eine Rezension von mir :)

Inhalt:
Mercy erwacht im Körper eines fremden Mädchens und kann sich nur wage an ihren letzten Körper erinnern. Sie erwacht davon, dass jemand Carmen ruft. Scheinbar heißt ihr neuer Körper so.
Carmen ist auf dem Weg zu einer Probenfahrt des Schulchors. Denn jedes Jahr führen sie mit den Chören anderer Städte ein riesiges mehrstimmiges Konzertstück auf. Nur leider hat Mercy überhaupt keine Ahnung von Carmens Leben und muss sich erst mal eingewöhnen.
Sie wird für die Zeit der Proben bei einer Gastfamilie wohnen, in der irgendetwas nicht zu stimmen scheint. Alle wirken bedrückt, denn ihre Tochter Lauren ist seit zwei Jahren verschwunden. Hat das ganze etwas mit Carmens altem Leben zu tun? Normalerweise soll Mercy immer dem Leben ihres Körpers helfen. Doch ist das dieses Mal auch der Fall? Vielleicht braucht aber auch diese Familie ihre Hilfe....

Meinung:
So weit hörte sich die Geschichte auch ganz gut an. Ich war relativ neugierig auf das Buch. Es ließ sich eigentlich recht schnell lesen.. Ich habe nur aufgrund einer Leseflaute solange dafür gebraucht.
Mercy ist eine wanderne Seele oder soetwas in der Art, die immer wieder in einem fremden Körper aufwacht. Dann gibt es noch den Freund aus ihren Träumen, Luc. Was es mit dem genau auf sich hat, habe ich nicht verstanden. Ebenso wie die angeblich "Bösen", die Gegner von Luc und Mercy. Hinzu kam dann noch die Geschichte von Carmen, Mercys Körper. Und es gab noch eine weitere Geschichte, nämlich die von Laurens Verschwinden und der Suche nach ihr.
Also eigentlich mehrere miteinander verwobene Handlungsstränge, die so parallel laufen. Es wird aus Mercys Perspektive erzählt, was mir eigentlich sehr gut gefallen hat.
Allerdings wurde keiner der Handlungsstränge so richtig klar, also das man hinter das 'Geheimnis' gekommen ist. Eher habe ich mich am Ende etwas verloren gefühlt. Weil ich persönlich am Ende noch weniger wusste, als zu Beginn des Buches.
Aus diesem Grund weiß ich auch nicht genau, ob ich die anderen drei Teile auch lesen werde. Irgendwie fand ich die Geschichte schon toll und würde gerne mehr erfahren. Aber andererseits war es so verworren und komprimiert, dass ich mich frage, ob sie die restlichen Teile wirklich lohnen würden.
Eigentlich war der Gehalt der Geschichte für ein 600 Seiten Buch ausreichend, allerdings wurde es auf 250 Seiten zusammen gestaucht. Das ist mir unverständlich.
Wahrscheinlich bin ich auch einfach von "Seelen" von Stefanie Meyer voreingenommen, weil beide Bücher das Thema von wandernden Seelen haben.
Vielleicht sollte ich dem zweiten Band noch eine Chance geben, obwohl ich gehört habe, dass der schlechter als der erste sein soll..

Weitere Teile:
Mercy, Band 2: Erweckt zu Amazon
Mercy, Band 3: Besessen zu Amazon
Mercy, Band 4: Befreit zu Amazon

Fazit:


Sonntag, 7. Oktober 2012

Ob die Ferien wirklich Ferien werden?

So ihr Lieben,
jetzt habe ich erst einmal zwei Wochen Ferien, die wir Freitag Abend auch schön begonnen haben: Wir sind ins Irish Pub gefahren und hatte ein paar schöne Stunden. Anschließend sind noch meine beiden Freundinnen mit zu mir gekommen und haben bei mir übernachtet. Hauptsache wir kommen abends um 1 Uhr wieder und kochen erst mal zwei bis drei Stunden was. Es war auf jedenfall sehr schön und lustig. Das müssen wir unbedingt noch einmal wiederholen :)

Momentan machen wir im Sportunterricht ein Tanzprojekt, bei dem wir ein Musikvideo drehen sollen. Da wir vor den Ferien nicht sehr viel geschafft haben und uns die Zeit sonst etwas knapp wird, müssen wir uns den Ferien mindestens zwei Mal treffen. Zumal zwei meiner drei Gruppenmitglieder echt anstrengend sind. Sie wollen immer nur ihre eigene Meinung durchsetzen und haben immer komplett andere Ansichten... Aber immerhin haben wir schon mal einen Teil unserer Choreo und den Rest schaffen wir auch noch irgendwie...

Zum Thema Klausuren kann ich euch sagen, dass vier von fünf schon mal geschafft sind. Pädagogik erwartet mich noch nach den Ferien. Bio habe ich sogar schon wieder...Ich habe eine der besten Klausuren aus dem Kurs :) Die Ergebnisse der anderen werde ich erst nach den Ferien erfahren...

Eigentlich habe ich mir schon länger vorgenommen, irgendwie zu arbeiten, um etwas Geld nebenbei zu verdienen, um schon mal für später zu sparen. In den Sommerferien hatte ich auch einen Nachhilfeschüler in Mathe. Doch der scheint mich momentan irgendwie nicht zu brauchen, sodass ich irgendwas anderes finden muss.
Vor ein paar Monaten habe ich mir auch überlegt, zusammen mit meiner Freundin zu kellnern. Jedoch haben wir nirgendwo eine Stelle gefunden. Entweder wollten die, das man 18 ist, oder sie hatten schon genug Leute.
Eventuell wollte ich mal in einer Bäckerei nachfragen oder im Buchladen. Vielleicht brauchen die noch Leute.
Ansonsten hatte ich gestern die Idee, eventuell auf dem Weihnachtsmarkt in so einem Verkaufsstand zu arbeiten. Allerdings weiß ich da nicht genau, wenn ich dafür ansprechen muss. Ich wollte einfach mal nächste Woche in der Touristinfo fragen, ob die was wissen.

Ganz weit oben auf meiner Ferien-To-Do-Liste stehen auch noch die Punkte lesen und bloggen. Eine Rezension ist momentan noch ausstehend, eventuell schaffe ich die heute noch..Wenn nicht, auf jedenfall nächste Woche.
Außerdem sollte ich mal intensiver an meinem Gewinnspiel arbeiten, damit es möglichst zum 3000. Aufruf auch online geht.

Fest steht, dass ich unbedingt schon mal beginnen sollte, mir Lernzettel fürs Abi zu machen, damit ich dann kurz vorher weniger Stress habe..

Mal gucken, ob meine Zeit für all das reicht, was ich gerne schaffen würde :)

Liebe Grüße,
Katja

Freitag, 5. Oktober 2012

Freitagsfüller #184


1.  Heute morgen habe ich aufgrund der Englischklausur keine Lust.

2.  Momentan sind zwei meiner Freunde mega unglücklich.

3.  Kürbis mag ich nur zum Angucken.

4.  Morgens ziehe ich mich wie folgt an: von unten nach oben.

5.  Gestern habe ich gedacht, der Regen höre nie auf. 

6.  Eventuell gucke ich Samstag mit meiner Mutter Wetten das

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Irish Pub mit Freunden, morgen habe ich ein die Stadt fahren geplant und Sonntag möchte ich lesen oder Klavier spielen. 



Dienstag, 2. Oktober 2012

Lesestatistik September 2012

Die fällt diesen Monat so mager aus, dass ich es selbst peinlich finde, das zu posten...

gelesene Bücher: 1
- P.S. Ich liebe dich von Cecelia Ahern            415 Seiten        zur Rezension

gelesene Bücher gesamt: 33

gelesene Seiten gesamt: 14283 

SUB (Stapel ungelesener Bücher): 29


Monatshighlight: 

Montag, 1. Oktober 2012

Es regnet Awards

So, in der letzten Zeit hat es förmlich Awards geregnet.. Gleich drei mal habe ich diesen hier bekommen:



Von diesen lieben Bloggern habe ich ihn bekommen:
Steffis und Heikes Lesezauber
Sabrina's Büchertraumland
Julia liest

Hier sind die Regeln, die wirklich mal einzigartig sind:
1.) Jede Person, die diesen Award bekommen hat, muss 11 Dinge über sich schreiben.
2.) Jede Person muss die 11 Fragen des Taggers beantworten.
3.) Jede Person muss sich wiederum 11 Fragen überlegen.
4.) Jede Person muss sich dann 11 Blogs aussuchen, die weniger als 200 Leser haben.
5.) Diese Auswahl muss den entsprechenden Bloggern mitgeteilt werden.
6.) Zurück taggen ist nicht erlaubt.

11 Dinge über mich:
1.) Ich wohne in einem Vorort einer sehr kleine Großstadt.
2.) Draußen kann ich am besten über Dinge nachdenken.
3.) Abends durch die Straßen zu laufen, macht mich glücklich.
4.) Ich weiß bei vielen Dingen nicht, was richtig und was falsch ist.
5.) Ich singe gerne, behaupte jedoch nie, dass ich es gut kann. Es macht mir einfach nur Spaß.
6.) Ich habe nur sehr wenige Freunde, aber dafür richtig gute.
7.) Ich wünsche mir immer, dass andere Leute glücklich sind, und denke erst dann an mich.
8.) Manchmal gibt es Momente, wo ich genau das Essen muss, worauf ich Hunger habe, sonst werde ich unausstehlich.
9.) Ich liebe es Leuten zuzuhören, egal was sie mir erzählen.
10.) Bei bestimmten Worten oder Sätzen fallen mir sofort Lieder ein, von denen ich dann den ganzen Tag einen Ohrwurm habe.
11.) Eigentlich dachte ich immer, dass ich den Herbst nicht mag. Allerdings ist das dieses Jahr vollkommen anders.


Die 11 Antworten auf Steffis und Heikes Lesezaubers Fragen:
1.)Bevorzugst du Bücher mit weniger Seiten und dafür einer kleineren Schrift, oder Bücher mit mehr Seiten, welche dann etwas größer geschrieben sind?
Lieber etwas größere Schrift.
2.) Auf was achtest du beim Buchkauf am meisten?
Zuerst achte ich auf den Inhalt, dann auf das Cover und dann auf den Preis. 
3.) Was liest auf auf den Bücherblogs am liebsten?
Rezensionen zu Büchern, die ich selbst schon gelesen habe, und irgendwelchen Post über Neuzugängen oder Bücherzubehör. 
4.) Was machst du mit Büchern, die dir nicht so gut gefallen (trotzdem ins Regal, tauschen, verkaufen, verschenken, einmotten...)?
Erst einmal kommen sie ins Regal und dann irgendwann in die hintere Reihe...aus den Augen aus dem Sinn^^
5.) Gehst du auch schon mal auf einen Flohmarkt, um nach Büchern zu stöbern?
Bis jetzt noch nicht.
6.) Wahrst du schon einmal auf einer Büchermesse?
Ja, dieses Jahr in Leipzig. Eigentlich war es schön, aber auch sehr voll und sehr sehr warm.
7.) Bett vs. Sofa, wo liest du lieber?
Bett
8.)Warst du schon einmal so in ein Buch vertieft, dass du eine Verabredung vergessen hast?
Vergessen nicht, nur etwas zu spät losgefahren.
9.) Würdest du auch gerne mal ein Buch schreiben und veröffentlichen?
Ja, das ist einer meiner Träume.
10.)Wie viel würdest du für ein wirklich gutes Buch zahlen?
Es kommt drauf an, wie dick es ist..das würde ich dann spontan entscheiden und erst später eventuell bereuen...
11.) Bist du auch offen für unbekannte Verlage/Bücher? Oder kaufst du eher Bekanntes?
Wenn mich der Inhalt irgendwie anspricht, achte ich auf den Rest nicht mehr.


Die 11 Antworten auf Sabrina's Büchertraumlands Fragen:
1.) Welches Buch würdest du immer wieder weiterempfehlen?
"P.S. Ich liebe dich" von Cecelia Aherns.
2.) Ist dir ein schönes Cover wichtig?
Es macht sich super im Regal und beim Lesen ist es auch toll, weil ich mich dann meist sehr darauf freue.
3.) Welches ist dein Buchhighlight 2012?
"Night School - Du darfst keinem trauen" von C.J. Daugherty
4.) Und dein Buch-Flop in diesem Jahr?
"Auf die Größe kommt es an" von Mia Morgowski
5.) Welches Genre bevorzugst du?
Jugendbücher, Thriller, Urban-Fantasy,...
6.) Welches Buch liest du gerade?
"Mercy Band 1: Gefangen" von Rebecca Lim
7.) Welches Buch steht ganz oben auf deiner Wunschliste?
"Nur ein Blick von dir" von Sue Ransom.
8.) Leihst du dir Bücher in der Bibliothek aus?
Ja, aber eher selten.
9.) Welche Buchreihe darf für dich in keinem Bücherregal fehlen?
Die Jette-Thriller von Monika Feth
10.) Wer ist dein Lieblingsautor/ - autorin?
Kate Morton, Monika Feth, ....


Die 11 Antworten auf Julia liests Fragen:
1.) Wie viele Bücher liest du so im Monat?
Eigentlich jede Woche eines, also 4-5. Aber momentan leider sehr viel weniger.
2.) Welche Reihe liest du aktuell?
"Mercy Band 1: Gefangen" von Rebecca Lim   Allerdings bin ich mir noch nicht sicher, ob ich die weiteren Teile auch lesen werde.
3.) Welcher ist dein Lieblingsverlag?
Da habe ich keinen.
4.) Lieber Hardcover oder Taschenbuch?
Bei der Frage konnte ich mich noch nie entscheiden. Beides hat seine Vor- und Nachteile. 
5.) Hast du auch signierte Bücher, wenn ja, welche und von wem?
Ja eines: "Vakuum" von Antje Wagner. 
6.) Wo liest du am liebsten?
In meinem Bett, meinem Strandkorb oder in der Sonne auf der Liege.
7.) Hast du schonmal ein Buch weg geschmissen?
Ja, eine olle Schullektüre.
8.) Was magst du an Rezensionen am liebsten?
Das ich dadurch anderen Leuten meine Meinung zu dem Buch sagen kann, und sie vielleicht etwas neues für sich entdecken können.
9.) Wie sortierst du dein Bücherregal?
Eigentlich habe ich da kein System. Allerdings meine eigene Ordnung, die ich nicht erklären kann.
10.) Welches Genre magst du gar nicht?
Historische Bücher.
11.) Wie viele Lesezeichen besitzt du?
Eine ganze Kiste voll...ich schätze 40-50...


Meine 11 Fragen:
1.) Hörst du Musik beim Lesen?
2.) Lesen oder Schreiben?
3.) Was machst du vor dem Einschlafen?
4.) Musik oder Bücher?
5.) Liest du fremdsprachige Bücher?
6.) Buchladen oder Internet?
7.) Bist du gerne draußen?
8.) Denkst du viel über dein Leben nach, was war und was sein wird?
9.) Auf was könntest du niemals verzichten?
10.) Bei welchem Essen wirst du schwach?
11.) Was ist dein größter Traum?

Den Award gebe ich weiter an:
Steffis Bücherblog
Flairlight
Meine Bücherwelt
Minis Bücherblog
Seite um Seite
Kimidori Dreams
PeaceHappinessPancakes
Mays Meadow
Dreamcatchers Rezensionen
Good Reading