Dienstag, 30. Oktober 2012

Neuzugänge #11

Und schon wieder kann ich euch drei neue Bücher vorstellen:


Gut gegen Nordwind von Daniel Glattauer
Inhalt:
Emmi Rothner möchter per E-Mail ihr Abo der Zeitschrift "Like" kündigen, doch durch einen Tippfehler landen ihre Nachrichten bei Leo Leike. Als Emmi wieder und wieder E-Mails an die falsche Adresse schickt, klärt Leo sie über den Fehler auf. Es beginnt ein außergewöhnlicher Briefwechsel, wie man ihn nur mit einem Unbekannten führen kann. Auf einem schmalen Grat zwischen totaler Fremdheit und unverbindlicher Intimität kommen sich die beiden immer näher - bis sie sich der unausweichlichen Frage stellen müssen: Werden die gesendeten, empfangenen und gespeicherten Liebesgefühle einer Begegnung standhalten? Und was, wenn ja?
Quelle: Goldmann-Verlag

Die Mädchenwiese von Martin Krist
Inhalt:
Die alte Frau sieht alles kommen. Sie findet die toten Mädchen. Sie kennt ihren Mörder. Aber sie wird schweigen. Der kleine Junge bangt um seine verschwundene Schwester, denn er hat etwas gesehen. Er will reden, doch niemand hört ihm zu. Seit Alex Lindner vor Jahren seinen Dienst als Kommissar quittiert hat, lebt er zurückgezogen in der Provinz. Als auch hier ein Mädchen verschwindet, weiß er: Der Mann, den er damals vergeblich jagte, ist zurück. Diesmal muss er ihn fangen, denn der Blutzoll wird steigen.
Quelle: Ullstein Taschenbuch-Verlag

Anthony Noll und der goldene Zeigefinger von Francis Linz
Inhalt:
Anthony Noll ertrinkt nach einem schweren Autounfall in einem Fluss. Scheinbar. Doch anstatt im Paradies zu landen, wacht er plötzlich als Roboter auf, auf einem fernen Planeten. Dort ist er Mitglied eines Teams, das gebildet wird aus einem Kämpfer, einer Körperwandlerin, einer Weisen und einem Zauberer, nämlich ihm. Zusammen durchlaufen sie eine Ausbildung und erleben jede Menge Abenteuer. Bis sich irgendwann die Welten dann sogar zu vermischen beginnen. Denn Anthony ist gar nicht ertrunken. Vielmehr ist es so: Jede Welt ist in der anderen nur immer ein Traum. Schläft er hier, ist er ein Roboter. Schläft er dort, ist er wieder ein Menschenkind. Doch warum ist das so?
Quelle: Autoren Seite

Kommentare:

  1. Ahh :D Gut gegen Nordwind! :D

    Das war ja mein unerwartetes Lesehighlight des Monats! Hätte ich mir so nie gekauft. Ich war mir sicher, dass es mir, einfach durch die Tatsache, dass es nur aus Emails besteht, nicht gefällt und wurde sowas von überrascht :)

    Ich bin gespannt, wie es dir gefällt.

    lg, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch noch teilweise skeptisch, aber ich habe auch viel Gutes darüber gehört :)

      Löschen
  2. Gut gegen Nordwind hat mir mal eine alte Deutschklehrerin empfohlen.
    . . Darf ich um Erlubnis bitten, es mir irgendwann ausleihen zu dürfen? :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du darfst es dir gerne mal ausleihen :) Welch seltener Zustand: Ovo möchte eines meiner Bücher freiwillig lesen ;)

      Löschen

Schön, dass du mir einen Kommentar schreiben magst. Ich freue mich immer über Lob oder Kritik und wünsche mir einen regen Austausch :)